Es war Charttechnik in Reinform: Die Musterbildung seit Dezember mit dem volumengetriebenen Angriff auf die Jahreshochs und der anschließenden Flaggenkorrektur lieferte mehrere Ein- und Ausstiege nach charttechnischen Kriterien, die wir im kurzfristigen PROmax-Depot erfolgreich in Trades umsetzen konnten. Der Ausbruch aus der mehrmonatigen Seitwärtsrange sorgte bei der Aktie letztlich für ordentlich Kaufdruck und die erwartete Rallybewegung. Insgesamt wurden vier Käufe und mehrere Teilverkäufe vorgenommen, die letzte Teilposition wurde heute verkauft. Insgesamt brachten die Trades ein Plus von 2.367 EUR vor Steuern im kurzfristigen Musterdepot.

Anbei die Übersicht der Trades im Musterdepot:

BALLARD-POWER-Die-Aktie-ist-Doping-fürs-Depot-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1

Ausgangsbasis für die Trades war meine PLUS-Analyse vom 3. Dezember (BALLARD POWER - Schöner geht es kaum), in der die bullische Konsolidierung an den Jahreshochs beschrieben wurde:

BALLARD-POWER-Die-Aktie-ist-Doping-fürs-Depot-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2

Letztlich erfolgte der idealtypische Ausbruch aus dieser bullischen Konsolidierung an den Hochs und aus der mehrmonatigen Seitwärtsrange. Dieses Kaufsignal wurde am 22. Dezember für weitere Käufe genutzt. Am 8. Januar erfolgten nach dem ersten schwungvollen Rallyschub vorzeitige Gewinnmitnahmen, die kleine Restposition wurde heute versilbert.

Wie geht es jetzt weiter?

Am horizontalen Widerstandsbereich bei 33 - 36 USD könnte es in Kürze zu Konsolidierungen kommen. Angesichts der erhöhten Kursdynamik wäre jedoch auch ein direkter Ausbruch über diesen Preisbereich denkbar und erst anschließend eine Korrektur oberhalb davon.

Das mittel- bis langfristige Chartbild ist sehr bullisch zu werten und die Aussichten darüber hinaus sehr positiv. Bei rund 60 USD liegt das nächste große Ziel, später wäre Platz bis zum Allzeithoch bei 144,94 USD.

Anbei der Chart aus unserer Big-Picture-Analyse BALLARD POWER - Fahnenstange im Chart vom 7. Juli 2020:

BALLARD-POWER-Die-Aktie-ist-Doping-fürs-Depot-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3

Kursrücksetzer könnten ab jetzt also Longchancen bedeuten. Ob es nochmals zu einem sehr tiefen Kursrücksetzer an das alte Ausbruchslevel bei 21,61 USD kommen wird, ist offen. Sollte dieses Preisniveau nochmals erreicht werden, könnten sich am alten Ausbruchslevel bei 21,61 USD ideale antizyklische Einstiegschancen ergeben.

Unterhalb von 21 USD trübt sich das kurzfristige Chartbild hingegen leicht ein. Abgaben bis zum Preisbereich bei 17,00 - 17,60 USD könnten dann folgen. Dort liegen in einigen Wochen mehrere Unterstützungsniveaus (Horizontalunterstützung, Aufwärtstrendlinie, EMA200). Erst deren Bruch würde das übergeordnete Chartbild eintrüben. Größere Verkaufssignalke entstehen erst bei einem anchhaltigen Abrutschen unter 14 USD.

BALLARD-POWER-Die-Aktie-ist-Doping-fürs-Depot-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Ballard Power Systems Inc

Auch interessant:

3D-Druck, Blockchain, Wasserstoff - Ist der Hype zu Ende?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!