Nach einer Kurshalbierung stabilisierte sich die Ballard-Power-Aktie zunächst an dem EMA50 im Wochenchart. Dieser verlief bzw. verläuft aktuell bei rund 20,00 USD. Doch Anfang Mai erfolgte eine zweite dynamische Verkaufswelle. Diese endete erst bei 12,80 USD. Anschließend überwiegten jedoch wieder deutlich die Käufe und die Wertpapiere konnten sich bis knapp 19,00 USD erholen. Somit rückt die massive Widerstandszone an der 20,00 USD-Marke in den Vordergrund. Droht nun dort ein bärisches Muster?

Rücklauf bis zur 15,00 USD steht vermutlich an

Die Trader, die antizyklisch unter der 15,00 USD-Marke zugegriffen haben, werden vermutlich in den nächsten Tagen Kasse machen. Aber auch die Anleger, die davon ausgegangen sind, dass die damalige Unterstützungszone bei 20,00 USD halten wird, werden Positionen bei rund 20,00 USD abstoßen wollen. Daher ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese Hürde im ersten Anlauf nicht durchbrochen wird. Interessant für einen Wiedereinstieg wäre daher die 15,00 USD-Marke.

Sollte die Ballard-Power-Aktie dagegen unter 14,00 USD schließen, wäre ein weiterer Abverkauf in Richtung 11,00 USD bzw. 10,00 USD denkbar.


BALLARD-POWER-Geht-den-Käufern-an-dieser-Zone-die-Luft-aus-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Ballard Power Systems Inc.

Live-Trading oder Ausbildung? DAX oder Dow Jones? Handeln mit Anleitung oder auf eigene Faust? Im Trading-Service „CCB – Centre Court Börse“ bekommen Sie alles – und noch viel mehr. Jetzt CCB – Centre Court Börse abonnieren