Die Aktie der Bank of America hat in den letzten Monaten deutlich an Aufwärtsdynamik zulegen können, nachdem eine hochvolatile, dreiecksförmige Korrekturphase doch noch zu Gunsten der Bullen aufgelöst werden konnte: Mit der Verteidigung der Unterstützung bei 22,95 USD und dem Bruch der oberen Dreiecksbegrenzung setzte sich im November eine Kaufwelle in Gang, die die Widerstände bei 29,01 und 31,17 USD förmlich überrannte. In dieser Woche gelang sogar der Wiederanstieg über die langfristige, im März gebrochene Aufwärtstrendlinie.

Vorjahreshoch in Sichtweite

Die Aktie der Bank of America ist nur noch wenige Meter vom Vorjahreshoch bei 35,72 USD entfernt. Dennoch könnten ihr die Hürden bei 33,05 und 34,13 USD kurzfristig den Wind aus den Segeln nehmen. Eine Pause innerhalb der massiven Kaufwelle der letzten Tage wäre auch problemlos zu verkraften. Schon an der 31,17 USD-Marke wäre dann mit dem nächsten Kursanstieg zu rechnen, der den Wert bei einem Ausbruch über die Barriere bei 34,13 USD bis 35,72 USD hieven könnte. Oberhalb der Marke wäre bereits Platz bis 37,50 USD.

Setzen die Aktien dagegen im weiteren Verlauf unter die Unterstützung bei 31,17 USD zurück, wäre eine Korrekturausweitung bis 29,01 USD die Folge. Damit wäre ein Großteil des Aufwärtsmomentums verloren, der Aufwärtstrend an sich aber noch nicht beendet. Auch von dort ist das Rallyhoch mittelfristig erreichbar. Darunter wäre dagegen ein Verkaufssignal aktiv, dem ein Einbruch bis weit unter 26,63 USD folgen kann.


Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!


BANK-OF-AMERICA-Bullen-fast-am-Ziel-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Bank of America Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.