Am 9. Juli erfolgte eine interessante Umkehrkerze an einer Kreuzunterstützung. Das Tief lag bei 22,40 USD. Anschließend zog die Aktie bis auf 24,87 USD. Dieser schnelle Anstieg wurde nun wieder stärker korrigiert, daher steht der Wert erneut an der Aufwärtstrendlinie. Das würde eine zweite Chance ergeben. Doch dieser Trade ist stark antizyklisch. Ein (etwas) prozyklischer Anstieg könnte über dieser Marke erfolgen.

Vorsicht ist trotzdem geboten!

Die letzte Chartbesprechung vom 09. Juli war quasi ein (kleiner) Volltreffer. Allerdings wurde noch nicht das Kursziel bei rund 27,00 USD abgearbeitet. Am letzten Freitag verlor die Bank of America-Aktie rund 3 Prozent und schloss bei 23,22 USD. Nahezu genau dort verläuft die Aufwärtstrendlinie seit dem Coronatief. Heute sollte eine bullische Tageskerze folgen, ohne davor unter das letzte Tief bei 22,40 USD zufallen.

Ein Anstieg erneuter Anstieg über den EMA50 im Tageschart bei 24,18 USD würde ein (schwaches) prozyklisches Kaufsignal auslösen. Der Zielbereich liegt weiterhin an der 200-Tage-Linie. Diese verläuft in den nächsten Tagen bei rund 26,60 USD.


Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt abonnieren!


BANK-OF-AMERICA-Die-zweite-Chance-Chartanalyse-Bernd-Senkowski-GodmodeTrader.de-1
Bank of America Corp.