Die Aktie von Bank of America konnte vom Dezember-Tief um knapp über 30 Prozent an Wert zu legen. Eine beachtliche Performance, an denen auch die Quartalszahlen ihren Beitrag leisteten. Die US-amerikanische Großbank übertraf im vierten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von 0,70 USD die Analystenschätzungen von 0,63 USD recht deutlich. Auch der Umsatz überraschte positiv.

WERBUNG

Dennoch notiert der Titel weiterhin im seit Anfang 2018 etablierten Abwärtstrend, denn das vorherige Hoch bei 29,08 USD wurde nicht nachhaltig überschritten. Gelingt dies auch weiterhin nicht, notiert der Anteilsschein nach markttechnischer Definition weiterhin in einer Korrektur. Und genau dieses Szenario ist zuletzt wieder deutlich wahrscheinlicher geworden.

Denn die Abverkäufe in Richtung des Gaps bei rund 27,99 USD haben deutlich mehr Dynamik als die entgegengerichteten Befreiungsversuche der Käufer. Entscheidend ist, ob die 27,99-USD-Marke per Schlusskurs unterschritten wird - dann nämlich ist mit einer deutlichen Impulsbeschleunigung zur Unterseite, bedingt durch eine Häufung von Stop-Loss-Orders in diesem Bereich - zu rechnen. Die nächsten Kursziele liegen in diesem bärischen Szenario bei 26,75 USD und anschließend 25,81 USD bzw. 24,00 USD.

Lust auf weitere Trading-Signale, Analysen und Wissensartikel? Ich freue mich, Sie auf meinem kostenlosen Experten-Desktop auf Guidants als Follower begrüßen zu dürfen!

BANK-OF-AMERICA-Startet-die-nächste-Verkaufswelle-Chartanalyse-Philipp-Berger-GodmodeTrader.de-1
Bank-of-America-Aktie