• BASF SE - Kürzel: BAS - ISIN: DE000BASF111
    Börse: XETRA / Kursstand: 49,965 €

Im Rahmen ihrer Mitte März begonnenen Erholung sprang die Aktie von BASF Anfang Juni kurzzeitig über den Widerstand bei 55,64 EUR und erreichte das Kursziel bei 58,50 EUR. An dieser Marke stoppte die Kaufwelle allerdings abrupt und ging in eine deutliche Korrektur über, die bereits Mitte Juni den Support bei 50,00 EUR erreichte.

Es gibt nicht nur einen Weg zu maximaler Performance: Jetzt KnockOut Trader OSZ und KnockOut Trader GOST entdecken

Diese Marke ist seit etlichen Tagen hart umkämpft, schließlich steht nicht weniger als die Fortsetzung der Erholung der letzten Monate auf dem Spiel.

Kurzfristige Erholung stoppt Verkaufswelle nicht

Dadurch, dass die vermeintliche Korrektur seit Juni bereits sehr weit zurück und mehrfach unter die 50,00 EUR-Marke geführt hatte, verdichten sich die Anzeichen dafür, dass an der 58,40 EUR-Marke eine Trendwende begonnen hat. Abgaben unter das Zwischentief bei 48,49 EUR würden entsprechend ein bärisches Signal und weitere Verluste bis 46,90 EUR und darunter auf 45,00 EUR auslösen.

Erst ein nachhaltiger Ausbruch über die Hürden bei 51,73 und 52,20 EUR würde aktuell für das Ende der Korrekturphase sprechen. Erholungen bis an diesen Bereich sind zwar jederzeit möglich, würden die negativen Vorzeichen jedoch noch nicht neutralisieren. Erst oberhalb von 52,50 EUR wären die Bullen wieder am Zug. In diesem Fall könnte die Aktie von BASF aber wieder schnell bis 54,74 und 55,64 EUR steigen.

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Neu: Als neues Mitglied von Guidants PROmax versorge ich Sie mit Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!

BASF-Ein-schmaler-Grad-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
BASF Chartanalyse (Tageschart)