• BASF SE - Kürzel: BAS - ISIN: DE000BASF111
    Börse: XETRA / Kursstand: 66,660 €

BASF übertrifft im dritten Quartal mit einem Umsatz von €15,61 Mrd (VJ: €14,52 Mrd) die Analystenschätzungen von €14,872 Mrd. Das EBIT liegt mit €1,395 Mrd (VJ: €1,824 Mrd) unter den Erwartungen von €1,461 Mrd. BASF verfehlt im dritten Quartal mit einem Ergebnis je Aktie von €1,31 (VJ:€1,45) die Analystenschätzungen von €1,36. Dax Angepasste Ergebnis je Aktie liegt mit €1,51 (VJ: €1,40) über den Erwartungen von €1,48. BASF bestätigt die angepasste Jahresprognose. (Quelle: Guidants News)

BASF startete eigentlich noch gut ins Jahr 2018 und kletterte bis 19. Januar 2018 auf ein neues Allzeithoch bei 98,80 EUR. Danach drehte die Aktie allerdings stark nach unten. Bereits Anfang Februar 2018 vollendete sie mit dem Bruch der Unterstützung bei 90,96 EUR eine Topformation. Am 08. Oktober gab sie die wichtige Unterstützung bei 74,54 EUR auf. Am 18. Oktober fiel sie sogar unter eine potenzielle untere Begrenzung der Abwärtsbewegung ab. Gestern notierte die Aktie im Tief bereits bei 65,00 EUR. Die erste vorbörsliche Reaktion auf die aktuellen Zahlen fällt leicht negativ aus.

Im Bereich um 64,09 EUR liegt eine wichtige Unterstützung. Auf dieser könnte sich die Aktie für einige Tage stabilisieren. Anschließend muss allerdings mit einem Bruch dieser Marke und einem weiteren Rückfall in Richtung 56,01 EUR gerechnet werden. Gelingt der Aktie allerdings ein Anstieg über 68,57 EUR, dann bestünde die Chance auf eine Erholung in Richtung 74,54 EUR.

BASF-Gemischte-Zahlen-wie-reagiert-die-Börse-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
BASF -Aktie