• BASF SE - Kürzel: BAS - ISIN: DE000BASF111
    Börse: XETRA / Kursstand: 59,060 €
WERBUNG

Die BASF-Aktie markierte im Januar 2018 ein Allzeithoch bei 98,80 EUR. Damit kam es zu einem kurzen Anstieg über das alte Allzeithoch aus dem April 2015 bei 97,22 EUR, aber der Chemiewert etablierte sich nicht darüber. Seitdem befindet er sich in einer Abwärtsbewegung. Am 15. August setzte er auf dem Tief aus dem Februar 2016 bei 56,01 EUR auf. Intraday notierte die Aktie zwar minimal darunter, drehte aber zügig wieder nach oben. Seitdem erholt sich BASF ein wenig. Gestern näherte sich der Wert dem EMA 50 bei 60,28 EUR deutlich an, prallte aber im Tagesverlauf nach unten ab. Bei ca. 61,10 EUR verläuft heute der Abwärtstrend seit 23. April 2019, er ist eine weitere wichtige Hürde.

Im langfristigen Kontext könnte sich die Bewegung seit April 2015 zu einem Doppeltop entwickeln. Die Nackenlinie wird durch das Tief aus dem Februar 2016 gebildet. Dieses Doppeltop wäre aber erst mit einem signifikanten Rückfall unter 56,01 EUR vollendet. Das rechnerische Ziel läge dann bei 31,75 EUR.

Wie könnte sich BASF kurzfristig weiter entwickeln?

Die Abgaben von gestern Nachmittag stellen einen kleinen Rückschlag für die Bullen dar. Kurzfristig sind sie aber deswegen nicht chancenlose. Sollte es zu einem Ausbruch über den Widerstandsbereich zwischen 60,28 und 61,10 EUR kommen, dann bestünde die Chance auf eine Erholung in Richtung 65,36 oder sogar 68,84 EUR. Sollte sich der Widerstandsbereich um 60,28-61,10 EUR allerdings als zu hoch herausstellen, dann müsste mit einem erneuten Test der Unterstützung bei 56,01 EUR gerechnet werden.

BASF-Kaufwelle-schon-wieder-gestoppt-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
BSAF-Aktie