• Basler AG - Kürzel: BSL - ISIN: DE0005102008
    Börse: XETRA / Kursstand: 55,300 €

Nach dem Bruch des zweijährigen Abwärtstrends im November kam es zu einem schwungvollen Rücksetzer an die gebrochene Trendlinie und die beiden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200. An dieser Kreuzunterstützung prallte die Aktie wie in unserer PRO-Analyse Kurseinbruch zum Einstieg nutzen? erwartet wieder nach oben hin ab und kletterte fast bis ans Novemberhoch bei 58,60 EUR. Unterhalb davon pendelt sich das Papier jetzt seitwärts ein, wobei die Zwischentiefs auf immer höherem Niveau liegen. Es bilden sich die Konturen eines steigenden Dreiecks aus. Diese Formation signalisiert Druckaufbau der Käufer.

Ausbruch könnte neue Chancen bieten

Ein Ausbruch auf neue Rallyhochs bleibt das favorisierte Szenario. Weiter steigende Notierungen bis zum Allzeithoch bei 76,23 und darüber hinaus langfristig 100 und 120 - 130 EUR sollten dann folgen.

Exklusive Streams, innovative Widgets, spezielle Funktionen: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Alternativ kommt es zu einem weiteren Rücksetzer an die zentrale Kreuzunterstützung bei 44,35 - 46,55 EUR. Dort könnten sich weitere, antizyklische Einstiegschancen bieten. Absicherungen könnten für kurzfristige Trader weiterhin unterhalb von 43,70 oder für mittel- und langfristige Trader unterhalb von 39,40 EUR per Tages- und Wochenschlusskurs plaziert werden.

Auch interessant:

EUR/USD-Tagesausblick: Legen die Bären noch eins drauf?

BASLER-Die-Bullen-bauen-Druck-auf-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Basler AG