• Bayer AG - Kürzel: BAYN - ISIN: DE000BAY0017
    Börse: XETRA / Kursstand: 54,250 €

Nach dem kurzen Ausflug über den Widerstand bei 55,40 EUR und an das Kursziel bei 56,37 EUR begann bei Bayer im Februar eine Seitwärtsbewegung, deren Amplitude sukzessive zurückging und sich immer weiter dreiecksförmig zuspitzte. Im Lauf der Konsolidierung wurden zwei Aufwärtstrendlinien unterschritten, der Wert aber schon am Bereich des Supports bei 52,85 EUR immer wieder stabilisiert.

Am Freitag löste sich die Bayer-Aktie dann von den Tiefs, überwand die Oberseite der Dreiecksformation und steuert seither auf die gebrochene Aufwärtstrendlinie zu, die heute von der Unterseite erreicht wird. Neben diesem diagonalen Widerstand liegt bei 54,28 EUR eine horizontale Hürde mit der Oberseite der kleinen Range der letzten Tage im Markt, die aktuell überschritten wird.

Showdown an der Aufwärtstrendlinie

Nachdem sich die Aktie jetzt auch über die Aufwärtstrendlinie hat wuchten können, wäre ein Kurssprung bis 55,40 EUR möglich. Dort könnte die Verkäuferseite jedoch erneut zuschlagen. Darüber hätten die Bullen das Rennen aber gemacht und dürften die Aktie bis 56,84 EUR antreiben.

Wird dagegen der Bereich um 54,28 EUR wieder unterschritten und setzt die Aktie in der Folge auch unter 53,50 EUR zurück, wäre der Ausbruchsversuch vorerst gescheitert. Dann könnte bei 52,57 bis 52,85 EUR der nächste Anstieg starten.

Darunter wäre allerdings ein Verkaufssignal aktiviert und mit einem Abverkauf bis 49,69 und später auf 46,62 EUR zu rechnen.

BAYER-Aktie-mit-erstem-Befreiungsschlag-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Bayer Chartanalyse (Tageschart)

Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere kostenlose Analysen zu Aktien, Indizes und den Edelmetallen.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit exklusiven Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser Investmentdepot betreut. Wir freuen uns auf Sie!