Kurz nach meiner letzten Chartbesprechung schloss die Bayer-Aktie über der 55,10 EUR-Marke auf Wochenschlusskursbasis. Zu dem Zeitpunkt lag der Kurs über den beiden blauen Durchschnittslinien EMA50 und SMA50, doch an der ersten Trendkanalbegrenzung scheiterten die Käufer. Auch der zweite Versuch in der vergangenen Woche misslang und die Bayer-Aktie schloss nur noch knapp über der 50,00 EUR-Marke. Bislang wurde der Stopp noch nicht ausgelöst, doch diese Gefahr besteht weiterhin. Was ist noch charttechnisch zu beachten?

Artikel wird geladen