• Bayer AG - Kürzel: BAYN - ISIN: DE000BAY0017
    Börse: XETRA / Kursstand: 45,285 €

Schon mit dem Bruch der Unterstützung bei 49,69 EUR Anfang August hatte sich die Bayer-Aktie von ihrer damaligen Erholungsphase verabschiedet und war in der Folge bis an den Support bei 44,47 EUR eingebrochen. Aktuell nähert sich der Wert nach dem dramatischen Abverkauf der letzten Tage wieder mit hoher Geschwindigkeit dieser Marke an. Lohnt der Einstieg für Antizykliker, die auf eine Bodenbildung setzen? Oder bleibt short weiter das Maß der Dinge?

BAYER - Auf dem Weg zum 2011er-Tief?

BAYER-Die-Woche-der-Entscheidung-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
Bayer Monatschart seit 2008

Der langfristige Abwärtstrend seit 2015 hat ein Fibonacci-Projektionsziel bei 36,83 EUR, an das sich die Bayer-Aktie seit Monaten annähert (siehe Grafik). Positiv ist allerdings, dass sich die Länge der großen Abwärtsbewegungen immer weiter reduziert und damit auf ein mittelfristiges Nachlassen des Abgabedrucks hinweist.

Dennoch ist das kurzfristig natürlich nur ein schwacher Trost und auch der Bruch der Unterstützung bei 46,62 EUR hat diese Lage nicht verbessert. Mit der derzeitigen Wucht dürfte es auch nicht mehr lange dauern und der Support bei 44,47 EUR könnte unterschritten werden. Die Folge wären Abgaben bis 41,70 und darunter an die Unterstützung bei 39,91 EUR. Eine kurze Übertreibung bis 38,50 EUR sollte aber einkalkuliert werden. Ausgehend von dieser Zone könnte dann eine stärkere Erholung folgen, die auch ein paar Wochen andauern könnte.

Sollte die Supportzone dagegen auch unterschritten werden, könnte es direkt zum Einbruch an das langfristige Kursziel bei 36,83 EUR und das Tief aus dem Jahr 2011 bei 35,36 EUR kommen.

Erholungen mit Vorsicht zu genießen

Gelingt den Bullen dagegen zunächst doch noch die Verteidigung der Unterstützung bei 44,47 EUR, müsste zunächst auch die Hürde bei 46,03 EUR zurückerobert werden, um für einen antizyklischen Einstieg ein solides Setup zu liefern. Und selbst dann wäre nach einer Erholung bis 46,62 und 47,00 EUR schon mit dem nächsten Angriff der Bären zu rechnen.

Die hier vorgestellte Tradingidee lässt sich auch gut mit Hebelzertifikaten umsetzen.

Für das präferierte bärische Szenario bietet sich z.B. die ISIN DE000TT71412 an mit einem moderaten Hebel von 5,46, KO-Schwelle 51,95 EUR, Basis 53,83 EUR, Laufzeit Open End, Emittent HSBC.

Das bullische Alternativ-Szenario könnte man zum Beispiel mit folgendem Produkt handeln: ISIN DE000JJ0MLG8 mit einem Hebel von 7,3, KO-Schwelle 41,80 EUR, Basis 39,80 EUR, Laufzeit Open End, Emittent JP Morgan.

Bayer Chartanalyse (Tageschart)

Tipp: Als Godmode PLUS -Kunde sollten Sie auch Guidants PROmax testen.

Es gibt dort tägliche Tradinganregungen, direkten Austausch mit unseren Börsen-Experten in einem speziellen Stream, den Aktien-Screener und Godmode PLUS inclusive. Analysen aus Godmode PLUS werden auch als Basis für Trades in den drei Musterdepots genutzt. Jetzt das neue PROmax abonnieren!