• Bayer AG - Kürzel: BAYN - ISIN: DE000BAY0017
    Börse: XETRA / Kursstand: 67,610 €

Bayer befindet sich seit über 4 Jahren in einer Abwärtsbewegung. Der Grund dafür ist nicht nur die Übernahme von Monsanto. Denn die Abwärtsbewegung hatte schon eingesetzt, bevor die Übernahme überhaupt ein Thema wurde. Zweifellos hat diese Übernahme wegen der damit verbundenen Probleme (Stichwort: Glyphosat) die Abwärtsbewegung verfestigt. Ausgangspunkt war das bisheriger Allzeithoch bei 146,45 EUR vom 13. April 2015. Am 03. Juni 2019 markierte der Wert das aktuelle Tief in dieser Abwärtsbewegung bei 52,02 EUR.

WERBUNG

Allerdings setzte bereits mit dem vorherigen Zwischentief vom 28. März 2019 eine Bodenbildung ein. Diese lässt sich in einer inversen SKS eingrenzen. Am 08. August kam es zum Ausbruch über die Nackenlinie. Einen Tag später schoss die Aktie massiv nach oben und notierte zwischenzeitlich sogar bei 70,04 EUR. Dieses Niveau konnte Bayer aber nicht halten, die Aktie setzte wieder fast auf die Nackenlinie der inversen SKS zurück. Am 15. August drehte Bayer knapp oberhalb dieser Marke wieder nach oben. Seitdem zieht die Aktie des inzwischen weltgrößten Saatgutherstellers wieder an.

Aus der inversen SKS lässt sich ein Ziel bei ziemlich exakt 74,00 EUR ableiten. Knapp darüber, nämlich zwischen 71,17 und 73,17 EUR liegt eine wichtige Widerstandszone. Die Nackenlinie der inversen SKS liegt bei ca. 61,50 EUR.

Hat Bayer noch Aufwärtspotenzial?

Die langfristige Abwärtsbewegung ist vollkommen intakt. Sie ist bisher nicht gefährdet. Allerdings kann die Aktie kurzfristig noch weiter zulegen. Ein Anstieg an die Widerstandszone zwischen 71,17 und 73,17 EUR ist möglich. Es kann sogar zu einem kurzen Überschießen in Richtung 74,00 EUR kommen. Danach könnte die Aktie aber wieder in schwieriges Fahrwasser geraten.

Sollte sich Bayer aber über 73,17 EUR etablieren, dann könnte die Erholung in Richtung 83,45 EUR fortgesetzt werden. Aber auch dann wäre die langfristige Abwärtsbewegung noch intakt.

BAYER-Kurzfristig-weiter-bullisch-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Bayer AG