Die Aktien der spanischen Banco Santander befinden sich weiterhin in einem intakten langfristigen Bärenmarkt.

Innerhalb dieser Baissephase deuten die vorliegenden charttechnischen Strukturen jedoch für die kommenden Tage und Wochen eine zweite Erholungswelle innerhalb einer technischen Gegenbewegung gen Norden hin an.

Solange die Aktien nun nicht mehr per Tagesschlusskurs unter 4,91 EUR zurückfallen, ist tendenziell von einem neuen Erholungsschub in Richtung 5,40 EUR, potentiell sogar 5,75 EUR auszugehen.

Ein Rückfall unter 4,91 EUR ruft hingegen sofort die Septembertiefs wieder auf die Agenda. Danach sieht es aber aktuell nicht aus, kurzfristig haben die Bullen die Trümpfe in der Hand.

Bei-diesem-Bankenwert-könnte-tatsächlich-etwas-gehen-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Tageschart