Seit Anfang Januar konnte sich diese Bank-Aktie zwischenzeitlich um über 30 % erholen. Nun hat sich das charttechnische Blatt jedoch gewendet.

ANZEIGE

Die Aktien der französischen Großbank Credit Agricole bewegten sich seit Januar in einem intakten Aufwärtstrendkanal gen Norden. Ausgehend von der 12,50 EUR-Marke gab es zuletzt bereits eine kleinere Verkaufswelle, die allerdings im Bereich des EMA200 stabilisiert wurde.

Heute nun startet die Aktie mit einer Abwärtskurslücke und fällt unter die untere Trendkanalbegrenzung zurück und generiert somit ein mittelfristiges Verkaufssignal.

So lange den Bullen hier kein schneller Rebound zurück über 11,50 EUR (Tagesschluss) gelingt, muss hier in den kommenden Tagen und Wochen mit weiteren Abgaben in den Bereich 10,00 bis 10,20 EUR, danach der Bereich um 9,00 EUR gerechnet werden.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

Bei-dieser-Bank-Aktie-wurde-heute-ein-Verkaufssignal-generiert-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Credit Agricole Aktie Chartanalyse (Tageschart)