• Beiersdorf AG - Kürzel: BEI - ISIN: DE0005200000
    Börse: XETRA / Kursstand: 99,240 €

In den letzten Monaten überzeugte die Beiersdorf-Aktie nicht unbedingt mit hochgradig dynamischem Trendverhalten. Sehen wir mal vom Corona-Crash ab, kam es zuletzt von März 2019 bis September 2019 zu einem wirklich schönen Trend. Seitdem sehen wir in der Aktie viele Konsolidierungszonen, so auch seit dem Crashtief bei 77,62 EUR. In der Summe stiegen die Kurse zwar an, letztlich aber kam es dabei nicht wirklich zu einem schönen Trend, sondern vielmehr lediglich zu einer Aneinanderreihung von Konsolidierungen.

Die goldene Mitte?

In einer solchen steckt die Aktie auch aktuell und trotzdem ist Beiersdorf interessant. Der Grund dafür ist simpel. Zum einen haben wir eine Aufwärtstendenz und damit eine bullische Basis. Gleichzeitig ist die Tatsache, dass die Aktie in den letzten Monaten nicht gigantisch gelaufen ist, auch eine Chance, denn schließlich hätte man im Falle eines Bullenmarktes durchaus Potenzial. Eine Aktie, die am Hoch notiert und schon 100 % ohne Korrekturen gestiegen ist, erscheint vielleicht nicht mehr ganz so attraktiv. In gewissem Sinne wäre die Beiersdorf-Aktie „die goldene Mitte“?


Dynamik beschreibt die Geschwindigkeit, mit der sich die Kurse von einem Ausgangspunkt entfernen. Je dynamischer, also je schneller dies der Fall ist, desto stärker ist der aktuelle Trend. Dynamik lässt sich auf unterschiedlichem Wege messen. Die einfachste Variante ist ein simpler Blick auf den Chart. Wo steht die Aktie im Vergleich zu den letzten Tagen, Wochen, Monaten? Immer noch auf der selben Stelle? Dann liegt wohl keine Dynamik im Trendverhalten vor. Weitere Methoden zur Analyse der Dynamik sind gleitende Durchschnitte und deren Steigung oder aber Momentumindikatoren, wie der gleichnamige Momentum oder aber die Rate of Change ROC.


Einfach wird es nicht!

Die Basis für weitere Kursgewinne in der Beiersdorf-Aktie ist durchaus vorhanden, einfach dürfte es für die Bullen aber trotzdem nicht werden. Der Preisbereich ab ca. 102 EUR wird seit 2018 mehrfach verkauft. Auch die aktuelle Rally endete in dieser Widerstandszone. Man müsste auf ein neues Hoch jenseits von 104,10 EUR ansteigen, um weiteres Aufwärtspotenzial auf 108 EUR oder sogar bis zum Allzeithoch bei 117,25 EUR freizumachen.

Parallel dazu würde ich in der Beiersdorf-Aktie weiterhin nicht zwangsweise von aufkommender Dynamik ausgehen. Es wäre zwar möglich, endlich wieder einmal einen schwungvollen Trend zu starten, wirklich handfeste Begründungen dafür, warum man gerade jetzt das Verhalten ändert und dynamischer agiert, sehe ich aber nicht. Dementsprechend könnten die Käufer jetzt zwar den Widerstand bei 104,10 EUR unter Druck setzen, es ist jedoch weiterhin immer wieder auch mit kurzfristigen Korrekturen zu rechnen. Unterstützungen hat die Aktie um 96 EUR und vor allen Dingen ab 94 EUR.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

BEIERSDORF-Kaufen-ja-oder-nein-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Beiersdorf AG

Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2020 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Hier geht es zur Umfrage