• Beiersdorf AG - Kürzel: BEI - ISIN: DE0005200000
    Börse: XETRA / Kursstand: 103,350 €

Die Aktie des Markenartikelherstellers Beiersdorf befindet sich seit vielen Jahren in einer Aufwärtsbewegung. Innerhalb dieser langfristigen Rally kam es immer wieder zu kurzfristigen starken Rallyschüben. Ein solcher Schub startete mit dem Tief vom 28. Februar 2019 bei 80,60 EUR. Anschließend kletterte der Aktienkurs bis auf das aktuelle Allzeithoch bei 117,25 EUR. Damit näherte sich der Wert am 05. September 2019 einer langfristigen oberen Trendbegrenzung stark an.

WERBUNG

Knapp unterhalb dieser steigenden Widerstandslinie setzte eine Konsolidierung ein. Dabei fiel die Aktie zunächst auf unter die wichtige Unterstützungszone um 109,35 EUR. Am Freitag näherte sie sich der nächsten wichtigen Zone zwischen 103,25 und 102,00 EUR deutlich an. Der Wert markierte ein neues Tief innerhalb der Abwärtsbewegung seit 05. September, obwohl es im DAX zu einem dynamischen Anstieg von 2,86 % kam. Kurzfristig zeigt Beiersdorf also relative Schwäche.

Diese relative Schwäche macht auf kurzfristige Sicht einige Sorgen. Sollte die Aktie per Tagesschlusskurs unter die Marke bei 102,00 EUR abfallen, dann würden Abgaben in Richtung 95,90-95,04 EUR drohen. Sollte die Unterstützungszone um 103,25-102,00 EUR allerdings halten, dann könnte die Beiersdorf-Aktie zu einem neuen Rallyschub in Richtung 109,25 und vielleicht sogar 117,25 EUR ansetzen.

Wie könnte man als aktiver Trader nun vorgehen?

Ob die Unterstützungszone hält oder nicht, lässt sich aktuell kaum prognostizieren. Aus tradingtechnischer Sicht bieten allerdings Longpositionen die besseren Chancen. Denn diese können eng abgesichert werden. Für Shortpositionen ist das knapp über einer wichtigen Unterstützungszone nicht der Fall.

Man könnte also zum aktuellen Kurs von 103,35 EUR eine Longposition eröffnen. Bei einem Ziel von 117,25 EUR ergäbe sich eine Chance von 13,90 EUR. Für eine Absicherung per Stopp Loss könnte man sich an der Marke bei 102,00 EUR orientieren. Man könnte das SL 1,5 % daruntersetzen. Es läge dann bei 100,47 EUR. Damit ginge man ein Risiko von 2,88 EUR ein. Das CRV läge damit bei 4,83. Um mit vielen Trades, die ein CRV von 4,83 aufweisen, den Break Even Punkt zu erreichen, bräuchte man eine Trefferquote von 17,15 %.

BEIERSDORF-Wichtige-Unterstützungszone-erreicht-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Beiersdorf