Seit geraumer Zeit "cover" ich hier auf GodmodeTrader.de, und vor allem auf Guidants die Aktie des Big-Data-Smallcaps NorCom.

Ausführliche Informationen zu den angebotenen Produkten und zum Unternehmen selbst finden Sie in dem Artikel Automotive-Big-Data-Smallcap bricht aus: 25 %-Chance!.

In meinem letzen Update zur Aktie ging Ich auf die vorläufigen Halbjahreszahlen und eine skeptische Analystenstudie ein.

Seit dem 28.08.2017 liegen nun die endgültigen Halbjahreszahlen vor, welche sich im Kern mit den vorläufigen decken:

Das EBIT (+77,30 %) und EPS (+79,00 %) konnten, dank der Verschiebung von Big Infrastructure-Umsätze (hauptsächlich mit der Bundesagentur für Arbeit) in den Big-Data Bereich (für Audi, Daimler und BMW), gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich gesteigert werden. Der Gesamtumsatz aufgrund dieser Umsatz-Verschiebung leicht rückläufig (-3,70 %).

Die Fortschritte im Bereich Big-Data sind beachtlich, was auch die Argumentation der skeptischen Analystenstudie endgültig entkräftet:

So wurden im ersten Halbjahr 2017 DaSense-Lizenzen (Big-Data Softwarelösung) an Daimler und Audi verkauft und im Juli auch ein gemeinsames Projekt mit BMW in China vermeldet. Somit ist NorCom bei allen deutschen Premiumautomobilherstellern engagiert, wobei die hauseigene Big-Data-Softwarelösung bei Weitem nicht auf diese Branche beschränkt ist.

Es kann davon ausgegangen werden, dass die Umsätze aus dem Bereich Big-Data nach Abschluss der Projekteinführungsphasen (in Q4 2017) deutlich anziehen werden, was der Aktie weiter Auftrieb geben dürfte.

Auf dem derzeitigen Niveau ist die Aktie innerhalb der Peer-Group durchschnittlich/moderat bewertet, wobei die fundamentale Wachstumsfantasie weiterhin voll intakt ist. Auch eine Übernahme ist in Zukunft durchaus möglich.

Seit dem 11.05.2017 befindet sich der Wert als langfristige Aktienposition im Guidants-Depot (+25 %). Am 12.07.2017 wurde die Position aufgestockt.

Auf das Musterdepot, den Stream und das Desktop können Sie kostenlos hier zugreifen.

Signifikant wichtige Unterstützung wurde verteidigt!

Nach dem massiven Anstieg von 22,60 auf 47,90 EUR befindet sich der Smallcap in einer bullischen Konsolidierung, welche in den letzten Tagen den Multi-Supportbereich bei rund 30,50 EUR erreicht hat.

Hier liegt neben mehreren horizontalen Unterstützungen und dem langfristigen Aufwärtstrend auch das 61,80 %-Fibonacci-Retracement der letzten Aufwärtsbewegung.

Der heutige Anstieg von mehr als vier Prozent ist ein erstes Indiz dafür, dass die Aktie die Konsolidierung bald beenden könnte.

Bei einem Sprung über den EMA50 bei 34,50 EUR dürfte der Smallcap zügig bis an den oberen Abwärtstrendkanal laufen.

Bricht die Aktie aus dem Konsolidierungstrendkanal nachhaltig aus, dann dürfte die Konsolidierung beendet sein und der Tech-Titel könnte wieder in Richtung Allzeithoch bei 47,90 EUR laufen.

Die 30,50-EUR-Marke sollte nun nicht mehr unterschritten werden, da sich das Chartbild sonst merklich eintrüben würde. Folglich sollte der Stoppkurs knapp unter dieser Unterstützung platziert werden.

Im Falle eines Ausbruchs aus dem Konsolidierungstrendkanal wird die Norcom-Position weiter aufgestockt. Für nicht investierte Anleger würde sich dann eine attraktive Einstiegsgelegenheit ergeben.

Um diese nicht zu verpassen und Teil einer aktiven Trading-Community zu werden folgen Sie mir kostenlos auf Guidants.

Big-Data-Smallcap-NORCOM-Starke-Zahlen-Einstiegsgelegenheit-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-1
NorCom Information Technology Chartprognose