• EURO STOXX 50 - Kürzel: SX5E - ISIN: EU0009658145
    Börse: STOXX / Kursstand: 3.291,66 Pkt

Hatte ihn am 27. Juni vorgestellt.

Eurostoxx50, REMINDER: "mittelfristiges Kaufsignal mit Ziel 3.850 Punkten"

Rom liegt im Eurostoxx50 bei 3.850 Punkten. Das war erstmal nichts. Ich habe die Intensität des Widerstandsbereich bei 3.540-3.600 Punkten unterschätzt. Während in den USA der Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq100 m.E. ohne Trumps Strafzoll-Tweet vergangene Woche nach oben ausgebrochen wären, - das ist meine Meinung -, kamen DAX und Eurostoxx50 nicht weiter. Der DAX fuhr sich an der 12.460er Hürde fest, der Eurostoxx50 an der analogen Hürde bei 3.540-3.600 Punkten.

Der folgende Chart zeigt, dass der Trump Tweet die ohnehin sich kurzfristig abzeichnende Schwäche lediglich getriggert und verstärkt hat. der Index fiel in den zurückliegenden Handelstagen wie ein schwerer Stein. Kurzfristig muss nun beobachtet werden, ob sich ein Boden auf den Unterstützungen bei 3.215 oder 3.124 Punkten ausbilden kann. Selbiges ist auch bei den US Indizes zu machen. Diese Trump-Tweets schießen die kurzfristigen Kursmuster komplett über den Haufen. Nach dem Sell im Mai begann sich dann mühsam erneut eine kurzfristig bullische Struktur aufzubauen.

Die US Indizes gefallen mir im Big Picture nach wie vor erheblich besser als die Europäer. Allerdings bahnt sich bei den Europäern langfristig m.E. ein Paradigmenwechsel an.

Big-Picture-Update-Dieser-Index-gefällt-mir-sehr-gut-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
EURO STOXX 50

Hier der Big Picture Chart des Eurostoxx50.

Sieht ein kleines bißchen wie der Nikkei aus. Auch der Nikkei hat nach einem gewaltigen "Major Spike" eine dekadenlange massive Korrekturphase hinter sich. Seit April 2015 schrammt das Kursgeschehen an der langfristigen primären Abwärtstrendlinie entlang. Seit Apil 2015 hat sich unterhalb der dekadenlangen Abwärtstrendlinie ein riesiges symmetrisches Korrekturdreieck (hellgrün markiert) ausgebildet.

Seit vergangener Woche prallt der Index übrigens an der zweiten Abwärtstendlinienvariante bei 3.600 Punkten nach unten ab. Der Index muss über 3.600 Punkte ansteigen, das würde m.E. ein mittel- bis langfristiges Kursfeuerwerk zünden. S blauer Prognosepfeil. Das Kursgeschehen seit Mai 2018 läßt sich m.E. durchaus als relativ angeordneter inverser SKS Boden lesen. Die Kursstruktur seit 2018 kündigt also Druckaufbau unter besagten Widerstandslinien an.

Die entscheidende Preismarke, die mittel bis langfristig Dreh- und Angelpunkt ist, ist die 3.600.


Dieser Index gefällt mir mittelfristig sehr gut!

27. Jun 2019 um 16:00

Wichtig ist, dass eine prozyklische Triggermarke noch ausgelöst werden kann. Rein charttechnisch weist der Index seit Anfang dieses Jahres eine meine Erachtens eigentlich eindeutig bullische Struktur auf.

Aufwärtstrend seit Jahresbeginn, Auspendeln seit März in einer multiplen SKS als Fortsetzungsmuster. Seit 5 Handelstagen konsolidiert der Eurostoxx50 unterhalb der 38,20 % Fibo Projektion bei 3.478 Punkten. Steigt der Eurostoxx50 über 3.500 Punkte an, generiert das ein mittelfristiges Kaufsignal mit Ziel 3.850 Punkten. S. blauer Prognosepfeil.