• Bilfinger SE - Kürzel: GBF - ISIN: DE0005909006
    Börse: XETRA / Kursstand: 26,580 €

Das Fazit der jüngsten (Pfeil türkis im Tageschart unten) Betrachtung aus dem Februar ("BILFINGER - Aktie gefragt nach den Quartalszahlen") lautete wie folgt: "Die aktuelle (intakte) Kaufwelle hat kurzfristig noch etwas Luft auf der Oberseite, dürfte allerdings spätestens im Bereich 34 bis 35 EUR auf Gegenwehr der Bären und damit Verkaufsinteresse stoßen. Ausgehend vom Bereich 34 bis 35 EUr muss daher mit Gewinnmitnahmen und dem beginn einer länger anhaltenden Konsolidierungsphase gerechnet werden."

Der Weg des geringsten Widerstands

Nach der jüngsten Analyse haben die Käufer erwartungsgemäß nichts mehr auf die Reihe bekommen, im Gegenteil: Die Anteilsscheine des Bau Konzerns sind in den vergangenen Wochen wieder deutlich unt unter die 30 EUR-Marke abgerutscht.

Im Bereich um 21,00 EUR befindet sich eine signifikante Horizontalunterstützung. Unter antizyklischen Gesichtspunkten kommt der Wert daher eigentlich erst im Bereich 21-23 EUR antizyklisch für die Kaufseite infrage.

Prozyklisch wird die Aktie erst oberhalb der bisherigen Jahreshochs nördlich der 33,00 EUR-Marke interessant, bis dahin muss hier zunächst ein weiteres Abdriften eingeplant werden, es sei denn, den Käufern gelingt ein bullisches Reversal im Wochenchart. Dies ist aktuell allerdings noch nicht zu erkennen.

Kurzfristiges Derivate-Trading von DAX und weiteren Indizes sowie kurz- und mittelfristiger Handel von Aktien. Rocco Gräfe verschafft Ihnen einen Informationsvorsprung durch das vorbörsliche Webinar "Rocco Gräfe Tagesbriefing" und ein Wochenbriefing. Zusätzlich aktiver Austausch mit Rocco Gräfe und der Trading-Service-Community in Webinaren und auf Guidants.

Jetzt abonnieren

BILFINGER-Aktie-auf-dem-Rückzug-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Bilfinger Aktie Chartanalyse Wochenchart