• Bilfinger SE - Kürzel: GBF - ISIN: DE0005909006
    Börse: XETRA / Kursstand: 28,600 €

Bei Bilfinger handelt es sich um ein Dienstleistungsunternehmen im Industriebereich. Das Unternehmen bietet Services und Wartung für Industrieanlagen an. Ein Grund für die aktuellen Verluste der Aktie dürfte in dem gestrigen Rating von HSBC liegen:

HSBC stuft Bilfinger von Buy auf Hold ab und erhöht das Kursziel von €25 auf €35.

Quelle: Guidants News

Zwar hob das Analystenhaus das Kursziel merklich an, doch die Herabstufung wirkt auf kurzfristige Sicht schwerer. Anlegern sind diese Gewinnmitnahmen jedoch nicht zu verübeln. Seit dem charttechnischen Ausbruch im November konnte die Aktie eine Performance von über 60 % erzielen. Dabei konnte sogar das Maximalziel der Analyse von Ende Dezember fast erreicht werden. Doch sind die aktuellen Kursverluste wirklich der Beginn einer Korrektur?

10 % Verlustpotenzial

Aus charrtechnischer Perspektive besteht hierfür eine hohe Wahrscheinlichkeit, ja. Durch den Verlust der Dynamik, den Bruch des kurzfristigen Aufwärtstrends sowie des EMA50 steht das Sell-Signal. Auch im heutigen Handel zeigt sich keine Stabilisierung und Anleger werfen ihre Stücke auf den Markt. Einzig und allein ein direkter Re-Break des EMA50 würde für ein Fehlausbruch sprechen, doch bleibt dieser aus, dürfte eine temporäre Korrektur weiter voranschreiten. Der nächste Supportbereich liegt bei ≈24,50 - 25,50 EUR. Neben einer horizontalen Unterstützung verläuft hier der EMA200 in der Nähe, weshalb sich Käufer bei diesem Kursniveau wieder zurückmelden sollten.

Tritt jedoch der überraschende Fall ein und es kommt zum Konter, liegt über dem EMA50 weiterhin der Widerstand 33,18 - 33,50 EUR im Chart. Darüber hinaus liegt ein weitere technische Hürde direkt bei 35,32 EUR.

Frage des Zeithorizontes

Möchte man diesen drohenden Verlusten aus dem Weg gehen, so wären Gewinn-, oder zumindest Teilgewinnmitnahmen sinnvoll. Wer hier auf lange Sicht investiert ist, der könnte das Absicherungsniveau auf 24,50 - 25,50 EUR anheben. Für kurzfristig orientierte Trader würde sich ein Shorteinstieg mit einer Absicherung in Höhe des EMA50 ergeben.

BILFINGER-Aktie-mit-Korrekturbestrebungen-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Bilfinger - Aktie

Weitere interessante Artikel:

K+S - Aktie weiterhin auf der Longseite interessant?

Diese Home & Living - Aktie macht sich wieder auf den Weg

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.