Bewegung und ausgewogene Ernährung sind die wichtigsten Säulen für Gesundheit und Vitalität. Auch die Coronavirus-Krise hat hier für Aufmerksamkeit gesorgt, schließlich ist ein gesundes Immunsystem die beste Vorsorge auch gegen Viruserkrankungen. Und das Immunsystem sitzt bekanntlich überwiegend im Darm, wo Milliarden kleinster Mikroorganismen - überwiegend Bakterien - für unser Wohlbefinden sorgen. Im Gegenzug liegt es an uns Menschen, dieses Mikrobiom unseres Körpers mit den "richtigen" Nährstoffen zu versorgen - mit frischen, natürlichen und biologischen Lebensmitteln. Industrielle Nahrung, versetzt mit künstlichen Zusatzstoffen, übermäßiger Fleischkonsum und Rückstände von Antibiotika, Pestiziden, Herbiziden (Glyphosat!) und Fungiziden in unserem Essen beeinträchtigen das Mikrobiom enorm und schwächen uns auf Dauer oder machen uns sogar krank. Doch diese Themen rücken immer mehr ins Bewusstsein der Menschen, die positiven Trends hin zu Bio- und tierfreien Lebensmitteln dauern seit Jahren an und beschleunigen sich immer mehr. Werfen wir einen Blick auf die Aktien von Unternehmen, die sich auf die Ernährung der Zukunft fokussieren.

In meiner wöchentlich erscheinenden Kolumne stelle ich attraktive charttechnische Setups vor, um kurzfristige Bewegungen bei ausgesuchten Einzelwerten zu handeln. Prinzipiell sind viele Tradingideen der letzten Rainman-Trading-Kolumnen intakt und können weiter verfolgt werden.

United Natural Foods

United Natural Foods ist ein in den USA und Kanada tätiges Einzelhandelsunternehmen, das sich auf natürliche und organische Lebensmittel spezialisiert hat. Die Aktie pendelte sich nach einer starken Post-Corona-Rally seit dem Sommer seitwärts ein und brach zum Jahresbeginn aus dieser Seitwärtsrange nach oben hin aus. Dieser Rallyschub wird jetzt erneut korrigiert, die Aktie könnte jetzt direkt und/oder bei weiteren Rücksetzern für mittel- bis langfristige Longeinstiege interessant werden.

Tradingziel: 52,18 - 55,68 und 83,91 USD (Allzeithoch aus 2015)

Absicherungsmöglichkeiten: 20,70 oder 18,30 USD

Bio-und-vegan-Können-diese-Aktien-von-den-Trends-profitieren-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
United Natural Foods Inc.

Sprouts Farmers Market

Die Aktie der US-amerikanischen Supermarktkette, die sich ebenfalls auf natürliche und organische Lebensmittel spezialisiert hat, befindet sich seit einem Kursrutsch im Jahr 2015 in einer ausgedehnten Seitwärtsbewegung. Dabei konnte sie nach einem neuen Allzeittief mit dem Corona-Crash eine massive Erholung starten. Nach einer mehrmonatigen Korrektur formiert sie sich nun wieder bullisch.

Im optimistischen Szenario bereitet die Aktie eine neue Aufwärtswelle vor, die sie wieder an die Hochs aus 2020 und 2016 - 2018 tragen könnte. Oberhalb davon hellt sich das langfristige Chartbild wieder deutlicher auf, dann könnte eine große Rally folgen. Im weniger optimistischen Szenario pendelt das Papier noch mehrere Monate oder Jahre seitwärts.

Eine kleine Position ist in unserem PROmax-Musterdepot enthalten.

Tradingziel: 28 und 30 und 38/39 und 49,45 USD (Allzeithoch aus 2013)

Absicherungsmöglichkeiten: 21,00 oder 20,30

Bio-und-vegan-Können-diese-Aktien-von-den-Trends-profitieren-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Sprouts Farmers Market Inc.

AKK

Die Aktie des schwedisch-dänischen Herstellers von pflanzlichen Ölen und Fetten befindet sich in einem langfristigen Aufwärtstrend. Nach dem Corona-Crash berappelt sich die Aktie wieder und steht erneut unterhalb der Allzeithochs. Ein Ausbruch könnte in Kürze oder nach einer Zwischenkorrektur in Richtung 15 EUR versucht werden und würde mittel- und langfristig weiteres Rallypotenzial eröffnen. Einstiege könnten ab jetzt direkt, gestaffelt oder bei Rücksetzern interessant werden, prozyklisch dann auch mit neuen Hochs.

Tradingziel: 27 und 35 EUR

Absicherungsmöglichkeiten: 14,80 EUR

Bio-und-vegan-Können-diese-Aktien-von-den-Trends-profitieren-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
AAK AB

Beyond Meat

Beyond Meat dürfte wohl der bekannteste aller Hersteller von Fleischalternativen sein und befindet sich seit dem Börsengang in 2019 in einer breit angelegten Seitwärtsbewegung. Dabei sprang das Papier im Januar fast bis ans Allzeithoch, dieser Sprung wird jetzt korrigiert. Dabei erreichte das Papier gestern den wichtigen Support bei 140 - 144 USD. Von hier aus könnte eine neue Rallybewegung und letztlich auch ein Ausbruch auf neue Hochs eingeleitet werden. Ab jetzt könnten sich attraktive, antizyklische Einstiegschancen ergeben.

Tradingziel: 240 und 300 und 365 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 132 USD

Bio-und-vegan-Können-diese-Aktien-von-den-Trends-profitieren-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Beyond Meat Inc

Whole Earth Brands

Whole Earth Brands ist ein US-amerikanischer Hersteller von pflanzenbasierten Zuckeraustauschstoffen und Süßstoffen. Die Aktie befindet sich seit dem frühen Herbst in einem Aufwärtstrend, der durchaus noch weiteres Potenzial bietet. Einstiege könnten sich relativ direkt und/oder bei weiteren Kursrücksetzern in Richtung 12 oder 10,20 USD anbieten. Eine längerfristigen Aufwärtsbewegung wäre hier denkbar.

Tradingziel: 16 und 19 und 24 USD

Absicherungsmöglichkeiten: 11,50 oder 10 oder 9 USD

Bio-und-vegan-Können-diese-Aktien-von-den-Trends-profitieren-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
Whole Earth Brands Inc. Registered Shs Cl.A DL -,0001

Fazit:

Seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie sind es zunächst vor allem Biotech- und Pharmaunternehmen, die finanziell massiv profitieren. Doch nach der akuten Suche nach Impfstoffen und Medizin könnten die Themen Ernährung und Gesundheit weiter in den Fokus der Gesellschaft und des Geldflusses rücken.

Unsere Ernährung wird sich in Zukunft zwangsläufig ändern. Die industrielle Fleischproduktion ruiniert schon heute in erheblichem Ausmaß Umwelt und Klima - die Gesundheit der Menschen leidet dadurch direkt und indirekt. Und Bevölkerungszahl und Hunger wachsen stetig. Noch sind Fleischprodukte billige Massenware in Supermärkten und die Trends Bio und Vegan nur kleine Nischen, doch die Tendenzen sind eindeutig. Letztlich liegt es nicht nur an der Gesetzgebung, sondern auch an uns Konsumenten, für einen gesunden Wandel für Mensch und Natur zu sorgen.

Die hier vorgestellten Unternehmen könnten davon profitieren und die Aktien künftig überproportional zulegen. Wer nach ESG-Investments für sein Portfolio sucht, könnte hier fündig werden. Allerdings werden auch die großen Lebensmittelkonzerne wie Nestlé, Unilever oder Danone nicht untätig danebenstehen und versuchen die Trends aufzugreifen.

Wer sich näher mit der Thematik Ernährung und Gesundheit befassen möchte, könnte sich die folgenden beiden Dokumentarfilme anschauen. Es sind beides US-Produktionen, etwas überdramatisiert und stilistisch nicht ganz mein Geschmack. Aber die inhaltlichen Punkte laden zum Nachdenken und weiteren Recherchen ein:

Kiss the Ground

Gabel statt Skalpell


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!