Der Bitcoin bleibt aktuell der Outperformer am Kryptowährungsmarkt und zieht auf neue Jahreshochs hinaus. Dabei erreicht er die zentrale Hürde, wo es zum großen Showdown kommen sollte. Es geht um nicht weniger als die Ausrichtung für das restliche Jahr 2019.In dieser Betrachtung analysieren wir die bullischen Charts des Bitcoin, Bitcoin Cash und Monero.

Bitcoin

Der massive Rallyschub Anfang April wurde in den folgenden Wochen seitwärts in einem steigenden Konsolidierungsmuster korrigiert, womit der Bitcoin weit bullischer als die anderen großen Kryptowährungen ist, die seitwärts bzw. leicht abwärts korrigierten. Jetzt steht der Coin an der Hürde bei 5.800 - 6.100 USD, wo die Unterkante des großen Dreiecks aus 2018 liegt. Anbei der langfristige Wochenchart mit einem bullischen Verlaufsszenario in blau:

BITCOIN-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
BTC/USD Bitcoin Chart weekly
WERBUNG

Können sich die Bullen durchsetzen und den Bitcoin auch per Wochen- und letztlich Monatsschlusskurs über 6.100 USD ansteigen lassen, wird ein langfristiges Kaufsignal aktiv. Weiter steigende Kurse bis zunächst 6.800 - 6.850 und 7.400 liegen dann das nächste Zwischenziel. Später wäre Platz bis knapp 12.000 und 20.000 USD.

Kurzfristige Rücksetzer bis 5.400 - 5.500 oder sogar tief bis 4.900 - 5.000 USD wären unbedenklich. Ein Rückfall unter 4.800 per Tages- und Wochenschluss hingegen würde eine größere Zwischenkorrektur bis 4.040 - 4.350 USD möglich machen. Erst unterhalb von 4.000 entstehen wieder größere Verkaufssignale.

BITCOIN-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
BTC/USD Bitcoin Chartanalyse

Bitcoin Cash

Ähnlich wie bei Bitcoin kam es bei Bitcoin Cash Anfang April zu einer massiven Kaufwelle, welche in den vergangenen Wochen in einer bullischen Flagge korrigiert wurde. Jetzt notiert der Coin an der Oberkante der Flagge. So lange der Wert sich oberhalb des gleitenden Durchschnittslinie EMA50 bewegt, bleibt das bullische Szenario zu bevorzugen.

Geht es nachhaltig über 310 USD, sind weiter steigende Notierungen bis 400 - 415 und darüber hinaus bis 650 USD möglich.

Innerhalb der Flagge kann es vorher durchaus noch zu längeren Seitwärtsbewegungen kommen. Rutscht Bitcoin Cash aus der Flagge nach unten heraus, liegt bei 170 - 177 USD die nächste Auffangzone. Dann wäre ein bullisches Verlaufsszenario jedoch auf Eis gelegt.

BITCOIN-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Bitcoin Cash BCC/USD

Monero

Die aktuelle Nummer 12 in der Liste der größten Coins korrigierte in den vergangenen Wochen den Rallyschub aus dem April seitwärts zwischen den beiden gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200. Heute versucht der Coin den Ausbruch nach oben. Klettert Monero auch über 76 USD per Tagesschluss, kann eine weitere Aufwärtswelle bis 87 und 100 USD eingeleitet werden.

Weitere Rücksetzer bis 64 oder 60 USD wären unbedenklich. Erst wenn es zu einem nachhaltigen Rückfall unter 55 USD kommt, entstehen neue Verkaufssignale.

BITCOIN-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Monero XMR/USD Chartanalyse

Fazit:

Die Kryptowährungen versuchen aktuell einen bullischen Ausbruch aus ihren Konsolidierungsformationen der letzten vier Wochen. Die konstruktiven Kursmuster würden jetzt einen Rallyschub zulassen. Skeptisch stimmt lediglich die Tatsache, dass der aktuell stärkste Coin, der Bitcoin, an einem markanten langfristigen Widerstandsbereich (2018er Tiefs) notiert. Gelingt hier eine Rückkehr darüber, stehen die Ampeln auf grün für weitere Kursgewinne am Kryptowährungsmarkt.