Die Kursverluste fallen teilweise zweistellig aus, wobei der Platzhirsch Bitcoin noch die geringsten Verluste auf Sicht der letzten 24 Stunden zeigt. Anbei die Auflistung der aktuellen Top 15 der meistkapitalisierten Coins:

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1

Quelle: coinmarketcap.com

ANZEIGE

Vielen Coins ist in der aktuellen Situation eines gemeinsam: Sie scheitern an der gleitenden Durchschnittslinie EMA50 und kippen nach unten ab. Das ist zunächst ein bärisches Signal. Beim Blick auf die vergangenen Monate endeten Kurserholungen oftmals am EMA50. Anders ausgedrückt: Am EMA50 starten im Bärenmarkt oftmals Abwärtswellen. Ob dies auch diesmal der Fall sein wird, bleibt abzuwarten. Anbei die Auflistung einiger Coins, die im Bereich des EMA50 scheitern (dicke blaue Pfeile) ohne Kommentierung:

Bitcoin

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
BTC/USD Bitcoin Chartanalyse

EOS

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
EOS EOS/USD

Litecoin

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Litecoin LTC/USD

IOTA

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
IOTA IOT/USD

ZCash

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
ZCash ZEC/USD Chartanalyse

Leicht bullisch sehen aus charttechnischer Sicht lediglich zwei der großen Coins aus. XRP (Ripple) und Stellar konnten zuletzt eine steile Rally hinlegen, welche jetzt tief korrigiert wird. Auch hier ist wie bei allen anderen Coins unklar, ob Trendwendeversuche gelingen werde. Der EMA50 könnte hier allerdings als Unterstützung und damit potenzielle Kaufzone dienen. Die eingezeichneten bullischen Verlaufsszenarien sind klar spekulativ zu werten.

XRP (Ripple)

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-7
Ripple XRP/USD Chart Analyse

Stellar

BITCOIN-Co-Da-wird-wieder-kräftig-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-8
Stellar XLM/USD

Fazit:

Die Chartbilder der großen Coins bleiben weiter angeschlagen, bullische Impulse im Chart sowie Trendwendemuster müssen weiterhin abgewartet werden. Beim Bitcoin z.B. wäre ein solcher kleiner, bullischer Impuls eine nachhaltige Rückkehr über 6.900/7.000 USD. Ansonsten kann die Aufmerksamkeit weiterhin auf die gleitende Durchschnittslinie EMA50 gerichtet werden, welche bei vielen Coins gut als Widerstand und Unterstützung wahrgenommen wird. Grundsätzlich gilt: Bewegt sich ein Basiswert unterhalb des EMA50, haben die Bären bessere Chancen. Diese Faustregel gilt vor allen in Trendmärkten und weniger in trendlosen Marktphasen. Bei vielen Coins dominieren übergeordnet weiterhin Abwärtstrends.