• Bitcoin BTC/USD - Kürzel: BTC/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 49.775,00000 $
  • Ethereum ETH/USD - Kürzel: ETH/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 2.274,60000 $

Scott Minerd von Guggenheim Investments beispielsweise hat die Tage eine 50 % Korrektur im Bitcoin angesagt. Wenn in Bullenmärkten versucht wird, starke Korrekturen anzusagen, geht das nahezu 100 % in die Hose. Der Bullenmarkt im Bitcoin und in Ethereum ist m.E. nicht vorbei. Mit forcierten Prognosepfeilen nach unten wäre ich vorsichtig. Ebenso mit forcierten Megapfeilen nach oben. Der Meldungstitel ist Satire.

Anbei meine mittelfristigen Prognoseskizzen für Bitcoin und Ethereum. An wichtigen großen Zielmarken beginnen beide stark volatil zu laufen, s. graue Ellipsen. Kurzfristig wird in diesen Bereichen alles über den Haufen geschossen. Bitcoin hat bei 62.850 derzeit wieder so eine übergeordnete Zielmarke, Ethereum zeitgleich eine bei 2.391 USD. Man muss jetzt abwarten, bis sich die Kurse nach unten ausgekotzt haben. Bis sich der Markt bereinigt hat. Kurzfristig korrigiert der Markt. Möglicherweise zieht sich das mittelfristig bin. Das kann man derzeit noch nicht sagen. Ich versuche mich jetzt nicht damit zu profilieren, in dem ich irgendeine krasse Korrekturmarke nach unten nenne und die Anlegerschaft aus den Kryptos rausscheuche. Da laufen zwischengeschaltete Korrekturen, ja. Man wird sehen, wie die EMA-Unterstützungen bei 49.000 und 39.000 USD wirken werden. Bei 49.000 USD liegt der EMA100 im Markt, bei 39.000 USD der EMA200. Irgendwo in dem Bereich dürfte sich Bitcoin auspendeln. S. dünner grauer Pfeil.

Im Big Picture bin ich aber bullisch. In Bitcoin liegt die nächste mittelfristige Zielprojektion bei 100.000 USD, in Ethereum bei 3.400 USD. S. blaue Prognosepfeile. Steigt Bitcoin überzeugend über diese 62.850er USD Preismarke an, entsteht das nächste prozyklische Kaufsignal. Steigt Ethereum über diese 2.391 USD Preismarke überzeugend an, entsteht auch in Ethereum das nächste Kaufsignal. In Bitcoin liegt die nächste mittelfristige Zielprojektion bei 100.000 USD, in Ethereum bei 3.400 USD.

Derzeit bin ich in Kryptos flat, beabsichtige aber wieder einzusteigen, wenn sich der Markt beruhigt hat. Ich bin prozyklisch unterwegs. Ich trade lieber Breakouts als antizyklisch in temporär fallende Messer hineinzugreifen. Letzteres liegt mir einfach nicht. Wem es liegt, kann das natürlich machen. Was mir liegt, muss nicht euch liegen. Wir sind alle unterschiedlich rational und emotional strukturiert. Das ist ganz normal. Ich selbst mit meinem prozyklischen Ansatz, springe dann wieder auf, wenn Bitcoin überzeugend über 62.850 USD ansteigen kann und Ethereum über 2.400 USD.

BITCOIN-Erst-120-Korrektur-dann-50000-Rally-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-1
Bitcoin BTC/USD
BITCOIN-Erst-120-Korrektur-dann-50000-Rally-Chartanalyse-Harald-Weygand-GodmodeTrader.de-2
Ethereum ETH/USD

Beim traderscamp gehen Trading-Spaß, Spiel und Ausbildung Hand in Hand. In Webinaren, Livestreams und Erklärvideos erhalten Sie nicht nur unerlässliches Grundwissen, sondern lernen auch, Ihre eigenen Handelsstrategien zu entwickeln. Mehr Informationen zum traderscamp 2021