• Bitcoin BTC/USD - Kürzel: BTC/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 3.853,30000 $
  • Ethereum ETH/USD - Kürzel: ETH/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 140,29000 $

Die vergangene Woche startete sehr positiv für die großen Kryptowährungen, es kam zu Ausbrüchen über markante Chartelemente und stärkeren Kaufwellen. Dabei entstanden die ersten Kaufsignale seit vielen Wochen. Mit dem heftigen Rückschlag im gestrigen Handel erhalten Trendwendehoffnungen einen Dämpfer. Gibt es noch Chancen für die Bullen?

Bitcoin

Dem Bitcoin gelang mit dem Ausbruch über die Abwärtstrendlinie und Flaggenoberkante ein Kaufsignal, welches zu einer Aufwärtswelle bis an den Widerstandsbereich bei 4.170 - 4.230 USD führte. Von dort aus kommt es zu einem starken Rücksetzer, der den Coin zurück ans Ausbruchslevel bei 3.710 - 3.780 USD führt. Hier liegen der EMA50 und die Abwärtstrendlinien, von wo aus es prinzipiell wieder nach oben gehen könnte.

ANZEIGE

Im Chart ist ein sehr optimistisches Szenario in blau eingezeichnet, welches ausgehend vom Ausbruchslevel einen stärkeren Rallyschub mit Ausbruch über den Widerstandsbereich bei 4.170 - 4.230 USD zeigt. Erst oberhalb von 4.250 USD entstehen die nächsten Kaufsignale, dann wäre Platz bis 4.400 und zum zentralen Widerstandsbereich bei 4.850 - 5.150 USD.

Rutscht der Bitcoin allerdings unter 3.650 USD per Tagesschluss zurück, könnte eine Stop Loss Welle einsetzen und Abgaben bis 3.470 - 3.500 und darunter 3.000 USD einleiten.

BITCOIN-ETHEREUM-Am-Jahreshoch-wird-massiv-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
BTC/USD Bitcoin Chartanalyse

Ethereum

Auch der Ether konnte nach Kaufsignalen zum Start der vergangenen Woche dynamisch nach oben ziehen und bis ans Mindestziel der Erholung am breiten Widerstandsbereich bei 160 - 167 USD klettern. Von dort aus setzt der Coin zurück. Weitere Kaufsignale entstehen jetzt erst beim Ausbruch über die zentrale Hürde bei 160 - 167 USD. Erst dann sind weiter steigende Notierungen bis 195 - 200 und darüber hinaus mittelfristig 250 USD möglich.

Geht es wiedernachhaltig unter 123 USD, ist Vorsicht geboten. Abgaben bis 110 - 113 und darunter 99 - 101 USD könnten anschließend die Folge sein. Unterhalb von 98 USD droht ein Kursrutsch zu den 2018er Tiefs bei 80 - 82 USD und darunter mittelfristige Abgaben bis zur markante Unterstützungszone bei 55 - 58 USD.

BITCOIN-ETHEREUM-Am-Jahreshoch-wird-massiv-verkauft-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Ethereum ETH/USD Chartanalyse

Fazit:

Die Mindestanforderungen an die Erholungen sind mit dem Erreichen der Jahreshochs erfüllt. Alles Weitere nach oben hin wären Zugaben. Im heutigen Handel könnten sich dennoch interessante Chance-Risiko-Verhältnisse für Longpositionierungen ergeben, da Absicherungen relativ eng möglich wären. Bitcoin notiert am Ausbruchslevel und einer Kreuzunterstützung, welche im bullischen Fall als Ausgangspunkt der nächsten Erholung gelten könnte.

Allerdings erhöht sich das Risiko wieder deutlich, das Überraschungsmoment liegt auf Seiten der Bären. Kommt weiterer Verkaufsdruck auf, kommen viele frisch eingestiegene Marktteilnehmer unter Druck und müssen raus aus den Positionen, was den Abgabedruck erhöhen könnte.