• Bitcoin BTC/USD - Kürzel: BTC/USD - ISIN:
    Börse: CryptoCompare / Kursstand: 6.371,47 $
  • Ethereum ETH/USD - Kürzel: ETH/USD - ISIN:
    Börse: CryptoCompare / Kursstand: 444,59 $
  • Ripple XRP/USD - ISIN:
    Börse: CryptoCompare / Kursstand: 0,4481 $
ANZEIGE

Ende Juni erreichten etliche Kryptowährungen neue Jahrestiefs bzw. beinahe wieder die Jahrestiefs, bevor eine mehrtägige Kurserholung startete. Es kam zu Rückläufen an markante Widerstände, wo die einzelnen Coins seit gestern deutlich nach unten hin abprallen.

Die Kursentwicklung der letzten Wochen verläuft zumindest bei den großen Kryptowährungen relativ synchron, größere Ausreißer in die eine oder andere Richtung gibt es nicht. Aus diesem Grund betrachten wir an dieser Stelle nur die drei meistkapitalisierten Währungen im charttechnischen Schnellcheck. Der Tenor bleibt bärisch, alle großen Coins sind innerhalb der Abwärtstrends anfällig für weiter fallende Notierungen.

Bitcoin

Die schwungvolle Kurserholung seit den Jahrestiefs Ende Juni endete vorläufig am Kreuzwiderstand bei 6.800 - 6.900 USD, wo unter anderem der EMA50 verläuft. Im Sinne des übergeordneten Abwärtstrends wäre mit dem Abprallen nach unten am EMA50 ein Fortsetzung der Abwärtswelle möglich.

Rutscht Bitcoin per Tagesschluss unter 6.100 ab, sollten weitere Abgaben bis 5.400 und 4.900 - 5.100 USD folgen. An diesem Preisbereich besteht dann eine Turnaroundmöglichkeit für zumindest eine technisch Erholung. Unterhalb von 4.900 sind weitere Verluste in Richtung des langfristigen Idealziels bei 2.900 - 3.000 USD denkbar.

Dreht der Coin wieder nach oben und klettert nachhaltig über 6.900 USD, wäre eine bullische inverse SKS Bodenbildung vollendet. Eine Kurserholung bis 7.700 - 8.000 und später ggf. 10.000 USD könnte dann eingeleitet werden.

BTC/USD Bitcoin Chartanalyse

Ethereum

Der Preisbereich bei 490 - 500 USD stellt momentan eine hohe Hürde dar, Ether dreht dort wieder nach unten. Weitere Abgaben bis zur Unterstützungszonen bei 350 - 365 und später ggf. 272 - 278 USD wären jetzt möglich.

Auf der anderen Seite liegen bei 500 und 545 - 550 bzw. 580 USD eng gestaffelt Widerstandsbereiche. Erst das sukzessive Überwinden dieser Preisbereiche würde den Bullen neue Hoffnung geben. Oberhalb von 650 USD entstehen größere Kaufsignale

Ethereum ETH/USD Chartanalyse

Ripple

Der XRP bleibt weiter ein Underperformer und notiert mit den jüngsten Abgaben fast wieder an den Jahrestiefs am Unterstützungsbereich bei 0,42 - 0,44 USD. Sollten die Tiefs nachhaltig unterschritten werden, wäre der Coin anfällig für weitere Verluste in Richtung 0,33 und 0,28 - 0,30 USD.

Gelingt hingegen eine Stabilisierung am Support bei 0,42 - 0,44 USD, wäre auch eine Bodenbildung denkbar. Dazu müsste XRP nach einer ersten Erholung auch über den Widerstandsbereich bei 0,54 - 0,57 USD ausbrechen. Erst dann wäre Platz für eine größere Kurserholung bis 0,70 - 0,77 und darüber hinaus bis 0,96 und ca. 1,20 USD.

Ripple XRP/USD Chart Analyse