Der 8. Februar war ein Schlüsseltag in der jüngsten Geschichte der Kryptowährungen. Enttäuschend und voller Sorgen begann das Jahr 2019, die Kurse bröckelten langsam aber stetig in Richtung der 2018er Tiefs aus dem Dezember. Dann kam es aber am 8. Februar zu einem Rallyschub, der an den Folgetagen seitwärts korrigiert wurde. Jetzt drängen viele der großen Coins wieder vorsichtig nach oben.

ANZEIGE

Dabei zeigen sich durchaus große Unterschiede in der Performance der letzten Wochen und seit den Dezembertiefs. Während Stellar und XRP (Ripple) relative Schwäche zeigen und nahe oder unter den Dezembertiefs notieren, konnten sich Litecoin oder EOS deutlich positiver entwickeln und stehen an den Hochs ihrer Erholungsbewegungen. An diesem Wochenende ist Ethereum der große Gewinner und zieht deutlich nach oben. Eine ausführliche Analyse zu Ethereum ist hier zu finden.

In diesem Artikel wollen wir einen Blick auf die Charts der großen Coins werfen, bis auf den Bitcoin ohne Kommentierung der einzelnen Chartsetups.

Bitcoin

Der Bitcoin notiert inmitten der Handelsspanne der Dezembererholung und damit weiterhin auf neutralem Terrain innerhalb einer vermeintlichen bullischen Flagge. Dabei wird heute der Ausbruch über den EMA50 (blau) versucht, an dem alle Erholungsversuche in den letzten Monaten gescheitert waren.

Kann sich der Wert oberhalb davon etablieren, liegt bei 3.830 USD die Flaggenoberkante als nächste Hürde. Deren Bruch schafft Erholungspotenzial bis 4.230 oder 4.520 bzw. zum zentralen Widerstandsbereich bei 4.950 - 5.150 USD. Unterhalb von 3.500 USD trübt sich das kurzfristige Bild hingegen wieder deutlich ein.

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
BTC/USD Bitcoin Chartanalyse

Ethereum

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
Ethereum ETH/USD Chartanalyse

XRP (Ripple)

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-3
Ripple XRP/USD Chart Analyse

Litecoin

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-4
Litecoin LTC/USD

EOS

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-5
EOS EOS/USD

Bitcoin Cash

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-6
Bitcoin Cash BCC/USD

Stellar

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-7
Stellar XLM/USD

Monero

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-8
Monero XMR/USD Chartanalyse

IOTA

BITCOIN-ETHEREUM-springen-an-Wo-liegen-die-Chancen-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-9
IOTA IOT/USD

Fazit:

Die Bullen versuchen es. Wir sehen im ganz kurzfristigen Chartbild konstruktive Setups und leichten Druckaufbau der Käufer. Ob die Bullen die Chance nutzen, bleibt jetzt abzuwarten.

Es sind seit Wochen oder Monaten die ersten positiven Ansätze bei vielen Coins, zudem stehen viele jetzt parallel an Schlüsselstellen (z.B. EMA50). Kaufsignale bei den großen Coins könnten das Interesse der Trader wieder auf den Kryptowährungsmarkt lenken und eine weitere Erholung ermöglichen. Wer auf ein Comeback der Kryptowährungen wetten will, findet jetzt potenziell attraktive Gelegenheiten.

Auf Grund des übergeordneten Bärenmarktes bleibt das Risiko noch deutlich erhöht, es sollte sich niemand wundern, wenn die Kurse plötzlich wieder einknicken sollten. Mit entsprechend angepasstem Moneymanagement müssten die Risiken abgefedert werden.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!