• Bitcoin BTC/USD - Kürzel: BTC/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 1.258,5000 $

Die US-Börsenaufsicht (Securities and Exchange Commission - SEC) hat den Winkelvoss-ETF COIN nicht zugelassen! Auf Guidants informierte Ich Sie am Freitag (quasi) ad hoc über diese Meldung.

WERBUNG

Die SEC begründete ihre Entscheidung den BTC-ETF an der Börse Bats BZX Exchange nicht zuzulassen wie folgt:

Bitcoins werden hauptsächlich an unregulierten, undurchsichtig Märkten gehandelt, womit die Krypthowährung anfällig für Manipulation und Betrügerei wäre.

Die englische Original-Stellungnahme der SEC finden Sie hier.

Die erste Reaktion der Markteilnehmer verlief wie erwatet: Der Bitcoin brach innerhalb von Minuten um fast 25 % auf etwa 960,00 USD ein!

Im Bereich wichtiger Unterstützungen "konterten" die Käufer allerdings, womit der Bitcoin heute wieder nahe den alten Höchstständen bei rund 1.260,00 USD notiert.

Eine fundamentale Begründung dafür wäre, dass sich grundlegend nichts geändert hat. Mittlerweile wird der Bitcoin weltweit als digitale (Transfer-)Währung und Geldanlage genutzt, woran auch die SEC-Entscheidung nichts ändert.

So einfach sollte man es sich aber (meiner Meinung nach) nicht machen, denn die Begründung der US-Wertpapieraufsicht hat doch weitreichende Folgen:

Es liegt quasi in der Natur der Sache, dass der Bitcoin an unregulierten, nicht staatlichen Märkten gehandelt wird, womit es auch zukünftig sehr schwer werden dürfte, einen Bitcoin-ETF an die Börse zu bringen. Man könnte fast sagen, die US-Börsenaufsicht hat ein "Totschlag-Argument" für die Nicht-Zulassung von BTC-ETFs "gefunden". Folglich dürfte auch die Ende des Monats anstehende Entscheidung bezüglich des SolidX-ETF (Volumen: 1 Mio. USD) des New Yorker Start-Ups SolidX negativ ausfallen.

Die Bitcoin-Investition dürfte sich folglich für ein breites, institutionelles Publikum weiterhin sehr schwierig gestalten. Diesen Zusammenhang habe Ich bereits ausführlich in dem Artikel BITCOIN goes Börse? Kommt in zwei Wochen der BTC-ETF?! dargestellt.

Aus technischer Sicht wurden in den letzten Tagen die bisherigen "Eckpfeiler" eindrucksvoll bestätigt:

Der EMA50  dient dem BTC-Kurs als wichtige Unterstützung, welche nicht nachhaltig verletzt werden sollte, um den übergeordneten Aufwärtstrend nicht in Frage zu stellen.

Unterhalb dieses gleitenden Durchschnitts trifft der Bitcoin rund um 950,00 USD auf ein massives Unterstützungscluster aus multiplen horizontalen Unterstützungen, dem 61,80 %-Fibonacci-Retracement und dem EMA200. Auch die langfristige Aufwärtstrendlinie sollte diesen Bereich in naher Zukunft kreuzen (=Kreuz-Unterstützung).

Aus Chance-Risiko-Gesichtspunkten wirkt ein Neueinstieg auf dem aktuellen Niveau eher unattraktiv, wie aus dem folgende Chartbild hervorgeht.

Alle Analysen im Stream, ein kostenloses Musterdepot "Zukunftssektoren-Depot" und interessante (Finanz-)Nachrichten finden Sie auf meinem Guidants-Desktop. Außerdem werden "Real Money Trades" umgesetzt und begleitet. Ich würde mich freuen Sie dort begrüßen zu dürfen.

BITCOIN-Nein-zum-BTC-ETF-Was-nun-Chartanalyse-Heinz-Rabauer-GodmodeTrader.de-1
BTC/USD Tageschart