• Bitcoin BTC/USD - Kürzel: BTC/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 10.011,02937 $

Die Käufer feierten den Rallyschub von Ende Juli und das damit verbundene Kaufsignal kräftig. Was war geschehen? Der Bitcoin hatte sich aus einer mehrmonatigen Seitwärtsrange nach oben hin lösen können und brach über die Hochs seit Oktober 2019 aus, die im Bereich von 10.395 - 10.495 USD gelegen waren. Bis auf ein Hoch bei 12.473 USD kletterte der Coin, dann startete jedoch eine unschöne Abwärtskorrektur. Mit dem Rückfall unter 11.180 USD wurde schließlich eine bärische SKS als Topformation vollendet, mit der starken Verkaufswelle rutschte der Wert dann auch wieder unter das alte Ausbruchslevel bei 10.395 - 10.495 USD zurück. Damit ist das kurzfristige Chartbild jetzt leicht angeschlagen, auch das langfristige Kaufsignal steht auf der Kippe.

Wochenchart ist noch komplett bullisch

Kurzfristig ist unklar, wohin die nächste Trendbewegung gehen wird. Im bullischen Szenario sehen wir momentan nur einen schwungvollen, überschießenden Pullback an die alten Ausbruchslevel, von wo aus eine neue Aufwärtsbewegung starten könnte. So würde dieses bullische Szenario im Wochenchart aussehen:

BITCOIN-So-zerplatzen-Bullenträume-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
BTC/USD Bitcoin Chart weekly

Dazu müssten die Käufer in Kürze wieder deutliche Stärke zeigen und den Bitcoin über 11.200 USD bringen. Dann wären wieder steigende Kurse bis 12.000 - 12.100 und darüber hinaus 12.473 und zum 2019er Hoch bei 13.764 - 13.880 USD möglich.


Sie wollen erfolgreich mit Kryptowährungen handeln? Dann wäre professionelle Unterstützung sehr zu empfehlen! Sascha Huber ist einer der profiliertesten Krypto-Experten Deutschlands und hat Tipps für Einsteiger und Profis. Jetzt Krypto Trader 14 Tage kostenlos testen


So lange der Bitcoin jedoch unterhalb von 10.500 und 11.200 USD notiert, ist generell Vorsicht angebracht. Kommt es zum nachhaltigen Rückfall unter 9.680 USD per Tagesschluss, drohen weitere Abgaben bis 8.900 - 9.100 USD. Unterhalb von 8.900 USD entstehen größere Verkaufssignale.

Lesen Sie auch:

Keine schnelle Erholung vom Corona-Schock?

BITCOIN-So-zerplatzen-Bullenträume-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
BTC/USD Bitcoin Chartanalyse