• Bitcoin BTC/USD - Kürzel: BTC/USD - ISIN:
    Börse: Bitfinex / Kursstand: 16.922,00000 $

Nach einem scharfen Rücksetzer Anfang September stabilisierte sich der Bitcoin oberhalb von 9.000 USD, bevor die Käufer wieder die Muskeln spielen ließen. Seit Oktober kennt der Wert nur noch eine Richtung. Steil klettert der Bitcoin gen Norden und notiert nun nicht mehr weit entfernt von der 17.000er Marke. Doch so langsam wird die Luft zumindest im kurzfristigen Bild dünner, im Tageschart zeigt sich ein leicht überkaufter Zustand. Kritisch ist das jedoch noch nicht. Wie sehen potenzielle Handelsszenarien für die kommenden Tage und Wochen aus?

Zunächst ein Blick auf einige Coins im Performancevergleich seit dem 9. September, dem Tag an dem der Bitcoin die laufende Aufwärtswelle startete. Nachdem Monero, aktuell die Nummer 14 der größten Coins, zunächst deutlich stärker zulegen konnte, überholte der Bitcoin mit viel Schwung und hat jetzt einen Kursgewinn von 167 % im Buche stehen. In den vergangenen Tagen konnte auch der Litecoin massiv ansteigen und holt viel Boden auf, seine Performance seit September liegt nun bei 154 %.

BITCOIN-Steil-in-den-Himmel-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Performance Kryptos X

Das Allzeithoch kommt wieder ins Gespräch

Die Kernaussage der alten Analyse hat nach wie vor Gültigkeit und kann unverändert stehengelassen werden:

Im bullischen Szenario startet nach dem bullischen Pullback ausgehend vom Support bei 9.900 USD eine größere Aufwärtsbewegung auf mittel- und langfristige Sicht. Die 2019er Hochs bei 13.764 - 13.880 USD wären das erste Ziel, darüber hinaus ist Platz bis 17.252 und zum Allzeithoch bei 19.891 und später ca. 40.000 USD.

Der Widerstandsbereich bei 17.200 - 17.300 USD ist fast erreicht, dort könnte es zu Konsolidierungen kommen. Im Idealfall verlaufen diese auf hohem Niveau, auch eine längere Seitwärtsphase wäre denkbar. Geht es direkt oder nach einer Korrektur auch nachhaltig über 17.300 USD, wäre Platz bis zu den Allzeithochs bei 19.666 - 19.891 USD. Spätestens dort sollte es zu Korrekturen kommen.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!

Kippt der Bitcoin deutlicher nach unten, liegt an den alten 2019er Hochs bei 13.764 - 13.880 USD ein ideales Korrekturziel. Dort könnten sich antizyklische Einstiegschancen ergeben. Nur deutlich unter 13.650 USD sollte es jetzt möglichst nicht mehr gehen, um tiefe Korrekturen bis 12.000 - 12.500 USD zu verhindern.

Fazit:

Viele Marktteilnehmer werden nach den unruhigen Jahren seit 2018 erst jetzt wieder auf den Bitcoin aufmerksam, weitere Investitionen dürften folgen. Gewinnmitnahmen erscheinen für kurzfristige Trader im Bereich um 17.000 - 17.300 USD nicht verkehrt, haben aber aus charttechnischer Sicht keine akute Dringlichkeit.

Kleinere Korrekturen könnten in Kürze folgen und sollten im besten Fall auf hohem Niveau verlaufen, bevor die Allzeithochs angesteuert werden. Deutlichere Kursrücksetzer sind ab jetzt als Einstiegschancen zu sehen, um sich in die beschleunigte Rallybewegung einzuklinken.


Besuchen Sie mich auf der Investment- und Analyseplattform Guidants und verpassen Sie keine Analyse und Tradingchance!


BITCOIN-Steil-in-den-Himmel-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-2
BTC/USD Bitcoin X