• BMW AG - Kürzel: BMW - ISIN: DE0005190003
    Börse: XETRA / Kursstand: 69,320 €

Übergeordnet betrachtet befindet sich die Aktie von BMW in einem Aufwärtstrendkanal, der sich bislang erfolgreich gegen den übergeordneten, seit nunmehr über fünf Jahren vorherrschenden Abwärtstrend stemmt und im November bereits die zugehörige langfristige Abwärtstrendlinie überwand.

Allerdings wurde dieser Anstieg mit dem Erreichen des Hochs aus dem Dezember 2019 bei 77,06 EUR vorerst gestoppt. Seither dominiert eine Pullbackbewegung an die Trendlinie. Diese konnte zwar bislang verteidigt werden, doch der Aktienkurs setzte dabei in den letzten Wochen auch immer weiter zurück und brach gestern zudem aus einem Konsolidierungsdreieck nach unten ein. Damit steuert die Aktie jetzt auch auf die mittelfristige Aufwärtstrendlinie zu, an der die Korrekturphase unbedingt gestoppt werden sollte.

Mehrfache Kreuzunterstützung wird attackiert

Sollte der Wert das Zwischentief bei 68,21 EUR jetzt unterschreiten, wäre auch die Aufwärtstrendlinie der letzten Monate durchbrochen. Dieses bärische Signal könnte einen direkten Rückfall unter die eigentlich bereits überwundene, langfristige Abwärtstrendlinie auslösen und auch den Support bei 66,41 EUR unterschreiten. Die Folge wären Abgaben bis an die Unterstützung bei 61,85 EUR. Selbst ein Einbruch bis 57,26 EUR wäre dann mittelfristig möglich.

Kaufsignale erst wieder über dem Rallyhoch

Mit einem Wiederanstieg über die Oberseite der Dreiecksformation bei 72,22 EUR allein wäre es aktuell nicht getan. Für eine nachhaltige Verteidigung der langfristigen Trendlinie müsste die BMW-Aktie auch über 74,00 EUR ansteigen. Neue Aufwärtsimpulse entstünden dagegen erst bei Kursen oberhalb von 77,06 EUR.


Besuchen Sie mich auch auf Guidants, werden Sie Follower und erhalten Sie weitere Analysen zu Edelmetallen, Aktien und den großen Indizes.

Bei Guidants PROmax versorge ich Sie zudem mit weiteren Tradingsetups, Investmentideen und bin Teil des Teams, das unser mittelfristiges Depot betreut. Wir freuen uns auf Sie!


BMW-Aktie-braucht-eine-Vollbremsung-Chartanalyse-Thomas-May-GodmodeTrader.de-1
BMW Chartanalyse (Tageschart)