• Boeing Co. - Kürzel: BCO - ISIN: US0970231058
    Börse: NYSE / Kursstand: 327,560 $
WERBUNG

Die Aktien des in Seatlle beheimateten Flugzeugherstellers gerieten am vergangenen Freitag massiv unter Druck nach einem Bericht, das interne Nachrichten darauf hindeuten, dass das Unternehmen die Behörden im Hinblick auf die Sicherheit der 737 MAX Maschinen bewusst getäuscht hatte. Die Aktie verlor daraufhin am vergangenen Freitag über 6 % an Wert und belastete als Schwergewicht den Dow Jones Industrial Average mit über 100 Punkten.

Das Tagesvolumen am Freitag war das höchste seit dem Frühjahr (bärisch), sowohl EMA50 als auch EMA200 im Tageschart wurden am Freitag dynamisch unterboten. Diese negative Presse sorgt auch zum Start in die neue Handelswoche für weitere Abgaben.

Wie die charttechnische Situation einzustufen?

Nach dem Rücksetzer vom Frühjahr, der auf ein neues Allzeithoch bei 446 USD folgte, konsolidiert die Aktie in den vergangenen Monaten im Bereich 330 bis 390 USD. Der Widerstand um 400 USD konnte seitdem nicht mehr überwunden werden.

Es spricht aktuell aus technischer Sicht wenig für neue Verlaufstiefs unterhalb von 319 USD, im Anschluss sollte die Aktie weiter durchgereicht werden in den Bereich des Tiefs vom vergangenen Dezember um 292 USD.

Erholungen in Richtung 350 USD wären aus technischer Sicht als erneute Verkaufsgelegenheiten zu achten: Unterhalb von 380 USD bleibt die Aktie akut rückschlagsgefährdet, die nächsten Ziele lauten 319 USD und danach potentiell der Bereich um 292 USD. Erst oberhalb von 380 USD müsste man diese Einschätzung aus technischer Sicht überdenken.

Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren

BOEING-Aktie-bleibt-unter-Druck-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Boeing Aktie (Chartanalyse Wochenchart)