• Boeing Co. - Kürzel: BCO - ISIN: US0970231058
    Kursstand: 143,290 $ (NYSE) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Boeing Co. - WKN: 850471 - ISIN: US0970231058 - Kurs: 143,290 $ (NYSE)

Auf der Newsebene läuft es in den letzten Wochen bei Boeing eher weniger rund. Wie der Luft-, Raumfahrt und Verteidigungskonzern und Dow-Jones-Gigant verkündete, wurden im August 35 Verkehrsflugzeuge ausgeliefert. Zudem erhielt Boeing 30 Bestellungen und rund 4 Stornierungen. Dies bestärkt den aktuellen Abwärtstrend. Zum Vergleich: Noch im Juni lieferte Boeing 60 Verkehrsjets aus. Wie die Bank of America kommentierte, ist es aufgrund dieser Menge nicht unwahrscheinlich, dass Boeing seine Gesamtjahres-Prognose senken könnte.

Die Aktie reagiert auf diese Meldungen ebenfalls negativ und es kommt in den letzten Tagen zu weiteren Verlusten.

Sell-Signal in direkter Arbeit

Dabei erreichen die Papiere aktuell den Unterstützungsbereich bei 141,58 - 143,38 USD. Kann dieser nun für kein erhöhtes Verkaufsinteresse sorgen und es kommt zum Rutsch unter 141,58 USD, wird damit ein Verkaufssignal ausgelöst. Dabei liegt das erste Abwärtsziel bei 131,50 USD, gefolgt vom Juni-Tief bei knapp 113 USD.

Rettend könnte hierbei nur ein direkter Konter der Bullen wirken. Tritt dieser Überraschungsfall ein und es gelingt sogar der Re-Break des EMA50, wird damit die "bärische Gefahr" gebannt und ein Erholungslauf auf 167,68 - 173,85 USD könnte erwartet werden.


Fazit: Die Boeing-Aktie gerät wieder unter Beschuss. Fällt nun der erreichte Support, so dürften sich die nächsten Wochen schwierig gestalten und weitere Abgaben müssten einkalkuliert werden.



Weitere interessante Artikel:

NIKE - Jetzt droht die nächste Verkaufswelle

PORSCHE HOLDING - Ab hier wird die Aktie wieder interessant

Der GodmodeNewsletter: Mehr als 41.900 zufriedene Leser – gehören auch Sie dazu! Jetzt kostenlos abonnieren