Das Online-Reservierungportal kommt am 3. November mit seinem Zahlenwerk. Wie ist die technische Situation der Aktie vorab einzustufen?

Wird das ein Doppeltop?

Das Unternehmen - welches die Seite booking.com betreibt - ist einer der Marktführer im Online-Segment. Die Aktie selbst hatte in den vergangenen Monaten Schwierigkeiten, den Bereich um 2.500 USD zu überwinden.

Sollten die Zahlen des Unternehmens in der kommenden Woche pandemiebedingt schwächer ausfallen, könnte dies einen größeren Korrekturschub in der Aktie nach sich ziehen. In dem Falle hätte die Aktie Luft auf der Unterseite bis in den Bereich 2.100 USD, potenziell deutlich tiefer.

Fazit: So lange der Bereich um 2.500 USD nicht überzeugend überwunden werden kann, ist das Chance Risiko Profil auf der Longseite eher unattraktiv.

Booking Aktie Chartanalyse Wochenchart

Kurzfristiges Derivate-Trading von DAX und weiteren Indizes sowie kurz- und mittelfristiger Handel von Aktien. Rocco Gräfe verschafft Ihnen einen Informationsvorsprung durch das vorbörsliche Webinar "Rocco Gräfe Tagesbriefing" und ein Wochenbriefing. Zusätzlich aktiver Austausch mit Rocco Gräfe und der Trading-Service-Community in Webinaren und auf Guidants.

Jetzt abonnieren