Nach einem schwachen Ausblick gerieten die Aktien der Booking Holdings (ehemals Priceline.com) Ende Februar deutlich unter Druck. Seitdem kommen die Titel nicht mehr wirklich auf die Beine.

Wie ist die aktuelle Chartsituation einzustufen?

Die Booking-Aktie konsolidiert nach dem Rückschlag Ende Februar innerhalb einer bärisch zu interpretierenden Konsolidierungsformation - diese trägt den Charakter einer Bärenflagge.

Der EMA50 im Tageschart fungiert aktuell als kurzfristiger Widerstand innerhalb der Flaggenformation. Wird diese in den kommenden Tagen und Wochen erwartungsgemäß gen Süden hin aufgelöst, wäre mit erneuten Anschlussorders auf der Unterseite zu rechnen.

In dem Falle wäre im Minimum ein Re-Test des Dezembertiefs knapp oberhalb der 1.600 USD-Marke zu erwarten. Dies ist das favorisierte Szenario für die kommenden Wochen, es sei denn den Bullen gelingt ein Rebound über die 1.850 USD-Marke. In dem Falle würde sich das Chartbild wieder deutlich aufhellen.

Verpassen Sie keine meiner Analysen und Tradingideen aus dem FX-Bereich und folgen Sie mir auf meinem Guidants-Desktop !

BOOKING-HOLDINGS-Kommt-da-nochmal-was-gen-Süden-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
Booking Holdings Aktie Chartanalyse (Tageschart)