• Borussia Dortmund - Kürzel: BVB - ISIN: DE0005493092
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,425 €

Nach der schnellen Kurshalbierung konnte die Aktie vom Tief im März bis zum heutigen Hoch beinahe schon wieder 50 % zulegen. Dabei dringt sie heute in das offene Gap vom 12. März ein. So schön die Erholung auch anzusehen ist, nähert sich der Wert auch schon charttechnischen Widerständen. Zudem bleibt die Unsicherheit über die finanziellen Folgen der Coronavirus-Krise auf die Bundesliga und die Vereine weiterhin bestehen. Doch im Moment wird gekauft, es herrscht Erleichterung und es wird die Hoffnung gespielt, dass am Ende alles halb so schlimm wird und König Fußball schon bald wieder regieren kann. Wir zeigen mögliche Tradingsetups.

Gewinnmitnahmen nicht verkehrt

Die Aktie nähert sich dem massiven Kreuzwiderstand bei 6,65 - 7,00 EUR, wo auch die gebrochene Aufwärtstrendlinie und der EMA50 liegen. Im Grunde könnte ab jetzt über Gewinnmitnahmen oder Ausstiege nachgedacht werden, spätestens bei Erreichen von 6,65 - 7,00 EUR. Dort könnten sogar Shorteinstiege attraktiv werden mit Absicherungen knapp oberhalb von 7,00 EUR auf Tagesschlusskursbasis. Die Aktie könnte in Kürze wieder nach unten kippen und bis 5,63 - 5,83 EUR zurückfallen. Darunter wäre Platz bis 5,00 - 5,07 EUR und ggf. sogar zu den Tiefs.

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 12 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inclusive Aktien-Screener und Godmode PRO. Jetzt 14 Tage kostenlos testen!

Erste Kaufsignale ergeben sich bei einer nachhaltigen Rückkehr per Tages- und Wochenschlusskurs über 7,00 EUR. Dann könnte die Erholung weiter bis 8,00 - 8,40 EUR ausgedehnt werden. Oberhalb von 8,40 EUR hellt sich auch das mittelfristige Chartbild wieder deutlich auf.

Auch interessant:

FRAPORT - Katastrophale Passagierzahlen

BORUSSIA-DORTMUND-Das-sollte-man-bei-der-50-Rally-jetzt-beachten-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Borussia Dortmund Aktie