• Borussia Dortmund - Kürzel: BVB - ISIN: DE0005493092
    Börse: XETRA / Kursstand: 6,845 €

Das Fazit der jüngsten Betrachtung vom 9. Juli lautete wie folgt: "Die runde Marke von 6,00 EUR sowie der EMA200 im Tageschart bei aktuell 5,89 EUR fungieren hier aktuell als Unterstützung und könnten die Basis für die nächste Kaufwelle werden Richtung 6,60 EUR und höher. Lediglich ein Tagesschluss unterhalb der kurzfristigen Aufwärtstrendlinie im Tageschart bringt die Bären wieder in Vorteil. In dem Falle wäre ein erneutes Abtauchen in den Bereich 5,10/30 EUR zu favorisieren. Bis dahin bleiben Rücksetzer hier vorerst weiter kaufenswert."

Der perfekte Einstieg

Die BVB-Aktie setzte nach der Analyse an den angesprochenen EMA200 im Tageschart zurück. Dieser viel beachtete gleitende Durschnitt war erwartungsgemäß die Basis für die nächste Kaufwelle. Heute kostet die Aktie bereits gut 1 EUR beziehungsweise 15 % mehr: Nach einem furiosen Saisonauftakt gegen Eintracht Frankfurt legte die Aktie zum Wochenstart dann noch einmal den Turbo ein und knackte die 6,60er Marke.

So lange dieses Level nun nicht wieder nachhaltig unterboten wird, ist der Weg des geringsten Widerstands direkt weiter nordwärts in den Bereich 7,10 bis 7,30 EUR. Ein Unterschreiten dieser Zone würde hingegen aller Voraussicht nach einen erneuten Re-Test der Aufwärtstrendlinie im Tageschart nach sich ziehen.

Fazit: Den nächsten Schub Richtung 7,30 EUR könnte die Aktie durch einen Erfolg des BVB heute Abend gegen die Bayern im Supercup bekommen. Oberhalb von 6,60 EUR bleibt kurzfristig alles in Butter für die Bullen, mittelfristig wäre erst ein Rutsch unter die Aufwärtstrendlinie im Tageschart ein klares Warnsignal. Bis dahin haben die Bullen das Zepter ganz klar in der Hand.

BORUSSIA-DORTMUND-Furioser-Auftakt-beflügelt-die-Aktie-Chartanalyse-Henry-Philippson-GodmodeTrader.de-1
BVB Aktie Chartanalyse Tageschart

Offenlegung wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den folgenden besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert: Borussia Dortmund