Die Borussia-Dortmund-Aktie wurde Ende letzter Woche zuletzt im Monatschart analysiert. Dieses große "Bild" war wichtig, um die "letzte" Supportzone zu erkennen. Im Fazit dieser Chartbesprechung stand u.a.: "Ein antizyklischer Kauf wäre erst bei rund 3,30 EUR aussichtreich. Die breite Unterstützungszone reicht jedoch bis zur runden 3,00-EUR-Marke." In dieser Woche markierten die Wertpapiere bei 3,18 EUR ein neues Mehrjahrestief. Somit lag dieses Tief exakt in der ausgemachten Unterstützungszone. Das 2015er-Tief wurde nur knapp nicht unterschritten. Wie sieht nun die charttechnische Lage nach der Konterbewegung kurzfristig aus?