Anfang des Jahres bildete dieser Brennstoffwert bei 44,95 USD ein Rally-Hoch aus. Der Startpunkt dieser Rally lag bei rund 12,50 USD. Nach mehreren bärischen Tageskerzen an der 42,50 USD erfolgte die sehnsüchtig erwartete Korrekturbewegung. Diese läuft deutlich länger als sich manche Anleger dies zum damaligen Zeitpunkt hätten vorstellen können. Doch vermutlich endete die Korrektur bereits am letzten Verlaufstief bei 18,40 USD, denn nach diesem Tiefpunkt erfolgte bereits ein vollständiger Aufwärtsimpuls. Der aktuelle, extrem tiefe Rücklauf könnte nun DIE Long-Chance des Jahres werden. Was ist zu beachten?

Artikel wird geladen