• Brenntag AG - Kürzel: BNR - ISIN: DE000A1DAHH0
    Kursstand: 72,220 € (XETRA) - Zum Zeitpunkt der Artikel-Veröffentlichung
  • Brenntag AG - WKN: A1DAHH - ISIN: DE000A1DAHH0 - Kurs: 72,220 € (XETRA)

Brenntag gab gestern Nachmittag eine Erhöhung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr bekannt. Das Unternehmen rechnet jetzt mit einem operativen Ebitda von 1,75-1,85 Mrd. EUR (zuvor 1,45-1,55 Mrd. EUR). Anschließend behauptete sich die Aktie gegen den schwachen Gesamtmarkt. Heute Morgen reagiert Warburg Research mit einer Erhöhung des Kursziels von 84,50 EUR auf 92,00 EUR und stuft die Aktie als Buy ein.

Die Brenntag-Aktie befindet sich in einer langfristigen Aufwärtsbewegung. Sie markierte im August 2021 ihr aktuelles Allzeithoch bei 87,08 EUR. Damit scheiterte sie an einer langfristigen oberen Trendbegrenzung.

Nach diesem Allzeithoch startete eine Korrektur, welche den Wert auf ein Tief bei 64,82 EUR führte. Seit diesem Tief aus dem März 2022 läuft die Aktie in einem symmetrischen Dreieck seitwärts. Die Begrenzungen des Dreiecks liegen aktuell bei 75,66 EUR und 66,40 EUR.

Kauf- oder Verkaufswelle?

Die Brenntag-Aktie steht vor einer wichtigen Richtungsentscheidung. Allerdings muss diese Entscheidung nicht unmittelbar fallen. Es kann auch noch einigen Zeit bis dahin vergehen. Entscheidend wird sein, in welche Richtung die Aktie das symmetrische Dreieck verlässt.

Gelingt ein Ausbruch nach oben, dann ergäbe sich ein Kaufsignal. Dieses Signal könnte zu einer Rally in Richtung Allzeithoch bei 87,40 EUR führen.

Sollte der Wert allerdings nach unten rausfallen, dann könnte es zu einer weiteren Verkaufswelle kommen. Diese könnte zu Abgaben bis an das alte Allzeithoch aus dem Jahr 2015 bei 59,39 EUR oder an das log. 38,2 % Retracement der Rally ab März 2020 bei 57,10 EUR führen.

Fazit: Die Reaktion auf die gestrige Prognoseerhöhung hat bisher zu keinen neuen mittelfristigen Impulsen geführt. Dafür ist ein Ausbruch aus dem Dreieck notwendig. Die Prognoseerhöhung führt aber dazu, dass ein Ausbruch nach oben wahrscheinlicher wird.

Zusätzlich lesenswert:

S&P 500 - Neues Jahrestief und jetzt?

Oracle sieht "Hyperwachstum" bei Infrastruktur-Cloud

MORPHOSYS - Kooperation mit PFIZER und INCYTE! Was macht die Aktie?

Tägliche Tradinganregungen, Austausch mit unseren Börsen-Experten, Aktien-Screener und Godmode PLUS inklusive: Jetzt das neue PROmax abonnieren!