Wer gut recherchiert hatte, konnte bei der Aktie von C.A.T. Oil heute schnelle Gewinne einfahren. Denn das vom Großaktionär Joma vorgelegte Pflichtangebot von 15,23 Euro wurde in dieser Höhe bereits Anfang November angekündigt. Doch erst heute wurde die Angebotsunterlage offiziell unter joma-offer.de veröffentlicht. Der Kurssprung kam zustande, weil die Aktie im November durch die allgemeine Krisenstimmung im Ölsektor deutlich unter Druck geraten war und zwischenzeitlich sogar Kurse unter 12,00 Euro markiert hatte.

Mit dem vorliegenden Angebot dürfte sich die Sache aber wahrscheinlich schon wieder erledigt haben. Denn Aktionäre werden nach den starken Verlusten froh sein, sich von der Aktie noch einigermaßen "gut" trennen zu können. Aus technischer Sicht ist sowieso der Deckel drauf. Dieser wird durch den EMA200 und den mittelfristigen Abwärtstrend gebildet. Erst wenn diese Hürden und auch das Hoch bei 15,92 Euro überschritten werden, ließe sich weiteres Aufwärtspotenzial bis auf 17,45 Euro ableiten.

Dagegen sind auf der Unterseite auch keine großen Bewegungen zu erwarten, zumindest, solange die Angebotsfrist bis 8. Januar läuft. Würde die Aktie nämlich stark fallen, würden sich Arbitragemöglichkeiten ergeben.

C-A-T-OIL-Kurssprung-nach-Übernahmeangebot-Chartanalyse-Bastian-Galuschka-GodmodeTrader.de-1
C.A.T. Oil Tageschart