• CANCOM SE - Kürzel: COK - ISIN: DE0005419105
    Börse: XETRA / Kursstand: 45,260 €

Seit Tagen kann man über die Buypower in der Cancom-Aktie nur staunen. Noch vor einigen Tagen notierte diese mit 32,98 EUR nahe ihres bisherigen Jahrestiefs bei 31,20 EUR. Dabei kamen die Kurse ab Mitte Oktober richtig unter Druck und die Lage eskalierte, als das Unternehmen am 27. Oktober nachbörslich die vorläufigen Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal vorlegte.

Genau einen solchen Schock scheint man aber anscheinend gebraucht zu haben, um die Abwärtsbewegung zu beenden. Zwei Tage später fand die Aktie ihr Tief und startete von dort aus eine noch überzeugendere Gegenbewegung. In dieser V-Umkehr kann heute die Abwärtstrendlinie, die schon seit Sommerbestand hat, überwunden werden und dass, obwohl die die Aktie kurzfristig überkauft sein dürfte.

Wie kann es jetzt weitergehen?

Diese Stärke ist es, die einen optimistisch in die Zukunft schauen lässt, zumindest auf mittelfristiger Ebene. Es besteht die Möglichkeit, in den nächsten Wochen weiter in Richtung 60 EUR durchzustarten. Die Chance dafür hat dank der aktuellen Rally stark zugenommen.

Schwieriger wird es bei der Frage, wie man in diesen Preisbereich kommen könnte. In der hochdynamischen Variante werden die Käufer kaum noch Korrekturen oder Konsolidierungen zulassen. Ein Vergleich hierfür ist die Rally nach dem Corona-Crash.

Alternativ dazu müssten auch größere Konsolidierungen eingeplant werden. Wenn wir die Retracement-Marken einblenden, dann sehen wir, wie viel Spielraum die Aktie im Rahmen von Konsolidierungen hat. Dieser Spielraum ergibt sich aus der Tatsache, dass wir zuletzt ohne zwischenzeitliche Stopps gestiegen sind. Der Markt hat momentan einfach keine anderen Anhaltspunkte, um sich zu orientieren.

Drei Musterdepots, 12 Experten, innovative Widgets: Mehr Technologie und Inhalte als je zuvor in Guidants PROmax. Jetzt abonnieren!

CANCOM-Einfach-nur-zum-Staunen-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
CANCOM SE