Die großen Firmen aus den USA und Kanada profitierten in den vergangenen beiden Jahren von der schrittweisen Legalisierung in Nordamerika und zeigten sich sehr sprungfreudig und volatil. Die boomende Branche steckt nach wie vor in den Kinderschuhen, weshalb auch das Risiko hier deutlich erhöht ist. Damit bieten sich auch attraktive Chancen für spekulative Depotbeimischungen.

ANZEIGE

Heute betrachten wir die Aktie des nach Martkapitalisierung zweitgrößten Unternehmens Aurora Cannabis aus Kanada. Die charttechnische Auswertung erfolgt am deutschen Handelsplatz Tradegate (die Heimatbörse ist Toronto), wo die Aktie sehr rege gehandelt wird. Die Unterschiede im Chart auf Grund der Wechselkursschwankungen von EUR/CAD sind wegen der enormen Volatilität vernachlässigbar.

Nach einer heftigen Abwärtskorrektur Ende 2018 befindet sich die Aktie in 2019 wieder im Aufwärtstrend. Dabei wurde Mitte März ein Jahreshoch markiert und eine Konsolidierung gestartet. Diese dauert an und verläuft in einer bullischen Flagge als Fortsetzungsformation. Dabei wurde der horizontale Unterstützungsbereich bei 7,30 - 7,50 EUR nach einem kurzen Fehlausbruch nach unten wieder zurückerobert.

Im besten Fall startet in Kürze ein neuer Rallyschub, mit dem die bullische Flagge nach oben hin verlassen wird. Geht es per Tagesschluss über 8,40 EUR, werden steigende Kurse bis 9,90 und 11,10 sowie langfristig 14 - 15 EUR möglich.

Fällt das Papier jedoch nachhaltig aus der Flagge nach unten heraus (Unterkante aktuell bei 6,85 EUR), könnte es zu einer größeren Abwärtskorrektur bis 5,80 - 6,00 EUR kommen.

Wie könnten Trader vorgehen?

Sehr spekulativ könnten Positionierungen jetzt innerhalb der Flagge schon interessant werden in Spekulation auf einen Rallystart nach dem Fehlausbruch unter den Support bei 7,30 - 7,50 EUR. Prozyklisch wären weitere Positionierungen bei einem Anstieg per Tagesschluss über 8,40 EUR möglich.

Tradingziele liegen bei 9,90 und 11,10 sowie 14 - 15 EUR. Absicherungen könnten kurzfristig unterhalb von 7,20 EUR oder mittelfristig unterhalb von 6,80 EUR erfolgen.

Das Trading von Cannabis-Aktie sollte als hochspekulativ betrachtet werden. Enorme Kursschwankungen müssten eingeplant werden und erfordern ein vorsichtiges Moneymanagement.

Cannabis-Aktie-auf-der-Startrampe-Chartanalyse-André-Rain-GodmodeTrader.de-1
Aurora Cannabis Inc. Aktie Chartanalyse