• Carbios S.A. - Kürzel: 3C1 - ISIN: FR0011648716
    Börse: Lang & Schwarz / Kursstand: 40,300 €

Seit Monaten pendelt die Aktie grob seitwärts, sie korrigiert damit den starken Rallyschub aus 2020. Nun nimmt die Stabilisierung Formen an, heute bricht die Aktie aus der keilförmigen Handelsspanne seit dem Sommer nach oben hin aus. Gleichzeitig werden die gleitenden Durchschnittslinien EMA50 und EMA200 überwunden, die zuletzt deckelnd gewirkt haben. Mit dieser Ausbruchsbewegung rücken plötzlich wieder bullische Szenarien in den Fokus, die lange Zeit zurückgestellt waren.

Ein erstes Kaufsignal

So lange das Papier jetzt oberhalb von 38 - 39 EUR notiert, bestehen gute Chancen auf eine größere Kurserholung bis 45,50 - 46,30 und 49,50 - 49,70 EUR. Oberhalb von 50 EUR wäre der Weg frei zum Allzeithoch bei 61,80 EUR.

Rutscht der Wert hingegen wieder nachhaltig unter 37 EUR zurück, wäre das Ausbruchsszenario zunächst hinfällig. Eine weitere Abwärtsbewegung bis 33 - 34 EUR könnte dann folgen. Spätestens dort müssten sich die Käufer wieder zeigen, um größere Verkaufssignale zu verhindern.

Fazit: Die laufende Ausbruchsbewegung ist nur ein erster Schritt auf dem Weg zu einer neuen Trendbewegung und die beste Vorlage seit den Sommermonaten. Spekulativ könnten damit Positionierungen ab jetzt interessant werden, wenn man auf den Start einer größeren Rallybewegung bei Carbios spekulieren möchte.

Carbios S.A.

Auch interessant:

AURUBIS - Eine Aktie für bullische Wintermonate?

Traden wie ein PROfi mit Guidants PROmax. Drei Musterdepots für kurz, mittel-und langfristig orientierte Anleger. 13 Experten mit verschiedenen Schwerpunkten. Inklusive Aktien-Screener und Godmode PLUS. Jetzt testen!