WERBUNG

In der Carl-Zeitz-Meditec-Aktie geht es momentan extrem volatil zu. Am Freitag legte das Unternehmen seine endgültigen Quartalszahlen vor (siehe hier). Diese kamen am Markt nicht gut an und die Aktie brach um nicht ganz 10 % ein. Heute sehen wir genau das Gegenteil. Mit einem Plus von fast 9 % hebt sich die Aktie positiv vom Gesamtmarkt ab. Wäre da nicht die Osram-Aktie, hätte man sogar den Spitzenplatz im MDax sicher. Ist es die Macht der Analysten, die heute für den Kurssprung in der Carl-Zeiss-Meditec-Aktie sorgt? Immerhin stuft die Deutsche Bank das Unternehmen von ursprünglich Hold auf Buy hoch und sieht statt 89 EUR nun ein Kursziel bei 123 EUR.

Fakt ist, der Kurs steigt!

Ob nun die Deutsche Bank „Schuld“ am heutigen Kurssprung in der Carl-Zeiss-Meditec-Aktie ist oder nicht, dürfte Investoren am Ende wenig interessieren. Fakt ist, dass die Aktie heute ordentlich im Gewinn liegt und Intraday sogar schon ein neues Jahreshoch markieren konnte. Damit wird der laufende Aufwärtstrend auf mittelfristiger Ebene natürlich bestätigt. Gleichzeitig versuchen die Käufer erneut, die seit September laufenden Range nach oben hin zu verlassen. Sollte dies nachhaltig gelingen, lassen sich Kursziele bei 125 EUR ableiten. Horizontale Widerstände jedenfalls hätte man dann nicht mehr vor der Nase, da die Aktie auf einem Allzeithoch gehandelt werden würde.

Volatilität sorgt auch für Probleme!

Den aktuellen Kurssprung wird man aber auch mit einem weinenden Auge betrachten. Durch die hohe Volatilität seit Freitag liegen potentielle Absicherungsmaßnahmen in Form sinnvoller Stopps relativ weit vom derzeitigen Kursgeschehen entfernt. Man müsste schon die gesamte Spanne bis zum Supportbereich ab ca. 100 EUR als Spielraum für die Bullen betrachten. Erst darunter nehmen die Risiken erstmals wieder zu.

Eine Plattform für alles – auch das Trading. Jetzt nahtlos aus Guidants heraus handeln!

CARL-ZEISS-MEDITEC-Die-Macht-der-Analysten-Chartanalyse-Rene-Berteit-GodmodeTrader.de-1
Carl Zeiss Meditec Aktie