Bei der Aktie des Medizintechnik-Unternehmens geht es in den letzten Monaten stürmisch zu. Das Jahr begann perfekt und ein neues Allzeithoch bei 140,50 EUR wurde erreicht. Von hier ausgehend setzte bis Anfang März eine Korrektur ein, gefolgt von einer laufenden Erholungswelle. Diese Erholungsbewegung gerät nun unter Beschuss.

Widerstand wahrgenommen

Der Grund hierfür dürfte in der technischen Hürde bei 131,60 EUR vorzufinden sein. Seit letzter Woche wird hier gehadert, in dieser Woche folgen die Verluste. Kommt es jetzt nicht zügig zu weiteren Käufen, dürfte es kurzfristig zu einer erneuten Abwärtsbewegung kommen. Die Ziele bei einem solchen Move liegen bei 123,90 EUR, gefolgt von 120,30 EUR. Erreicht die Aktie dieses Kursniveau dürfte sich entscheiden, welchen Weg in den nächsten Wochen eingeschlagen wird.

Mit einem Rutsch unter 118,90 EUR würde ein weitreichendes Sell-Signal entstehen und das Kursziel 105,20 EUR auf den Plan gerufen werden. Würden hier die Bullen allerdings erneut Stärke zeigen, wäre 131,60 EUR erneut die Anlaufstation.

Schlusskurs über 131,50 EUR als Bullenmotivator

Bleiben die anvisierten Verluste allerdings aus, wird die mögliche Verkaufsbewegung bereits mit einem Schlusskurs auf Tagesbasis über 131,60 EUR gestoppt. In diesem Fall tritt das alternative Szenario mit dem Ziel 140,50 EUR in Kraft.

CARL-ZEISS-MEDITEC-Kursverluste-zum-falschen-Zeitpunkt-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Carl Zeiss Meditec - Aktie

Weitere interessante Artikel:

SIXT - Prognose gibt den Bullen Rückenwind

Steht dieser SDAX-Aktie ein rosiges Jahr bevor?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.