Die Aktie von Carl Zeiss Meditec legte in den letzten Jahren eine massive Rally hin. Im August 2001 kostete sie gerade einmal 2,93 EUR. Seitdem geben die Bullen klar den Ton an. Seit einem Konsolidierungstief bei 60,25 EUR aus dem November 2018 bewegt sich der Wert in einem Trendkanal nach oben. Dabei kletterte er am 05. September 2019 auf ein Hoch bei 110,90 EUR. Am 09. Dezember gelang der Ausbruch darüber. Am 20. Januar 2020 markierte die Aktie ihr aktuelles Allzeithoch bei 122,10 EUR. Seit diesem Hoch konsolidiert sie etwas. Dabei nähert sie sich dem alten Allzeithoch bei 110,90 EUR deutlich an.

Treffen Sie an der Börse immer voll ins Schwarze – mit Cordula Lucas und ihren Pop Guns. Jetzt Pop Gun Trader abonnieren

Für 2021 wird aktuell ein Gewinn von 2,60 EUR je Aktie erwartet. Bei einem aktuellen Kurs von 112,90 EUR ergibt das ein KGV von 43,42. Das ist extrem viel, wenn man berücksichtig, dass das Gewinnwachstum von 2020 auf 2021 gerade einmal gut 13 % betragen soll.

Kaufwelle möglich?

Im Bereich um 110,90 EUR könnte die Aktie von Carl Zeiss Meditec einen Boden ausbilden und wieder nach oben drehen. Anschließend wären Gewinne in Richtung 135 EUR möglich. Zu berücksichtigen ist dabei, dass die Aktie extrem hoch bewertet ist und eine derartige Rally von den Fundamentaldaten nicht mitgetragen werden würde. Sollte die Aktie allerdings stabil unter 110,90 EUR abfallen, würden Abgaben in Richtung 102,09 EUR bis 100,63 EUR drohen. Dort liegen aktuell der Aufwärtstrend seit November 2018 und der EMA 200.

Zusätzlich lesenswert:

VOLKSWAGEN - Ausverkauf nähert sich potenziellem Tief

VISA - Konsolidierung nach den Zahlen?

AMGEN - Die Konsolidierung setzte sich fort

CARL-ZEISS-MEDITEC-Neue-Kaufchance-Chartanalyse-Alexander-Paulus-GodmodeTrader.de-1
Carl Zeiss Meditec