• Caterpillar Inc. - Kürzel: CAT1 - ISIN: US1491231015
    Börse: NYSE / Kursstand: 202,330 $

War Caterpillar bis zum Juni das Paradies für die Bullen, so hatten in den letzten Monaten Anleger wenig Interesse an dem Dow-Jones-Titel. Da half auch der kurze Angriffsversuch im August nichts. Doch diese Entwicklung stellt (bisher) kein Problem für die gesamte Entwicklung der Aktie dar. Nach einer 180 %-Rally (ausgehend vom Corona-Tief) darf es auch mal gerne zu einer 20 %-Korrektur kommen. Charttechnisch jedoch spitzt sich die Lage allmählich zu.

Gerät der gesamte Aufwärtstrend unter Beschuss?

In Kürze trifft die Aktie auf einen wichtigen, wenn nicht gar den entscheidenden, Clustersupport bei 197,37 - 200,17 USD. Hier trifft eine klassische Horizontalunterstützung und die Aufwärtstrendlinie der gesamten Rallybewegung seit Corona zusammen. Auf der einen Seite bietet das für bullische Anleger DIE Turnaroundchance, auf der anderen Seite würde ein Bruch dieses kumulativen Bereichs Anlegern auf der Shortseite ordentlich neues Futter geben.

Somit erhöht sich die Spannung hier immens. Zwei Handlungsmöglichkeiten sind nun gegeben:

a) Klassischer Reboundtrade

Erreichen die Papiere das "letzte Bollwerk der Bullen" und es zeichnet sich eine Gegenwehr ab, könnte mit einer engen Absicherung bei ≈197 USD auf einen zunächst kurzfristigen Rebound spekuliert werden. Die Ziele hierbei liegen bei 207,88 USD, gefolgt von 216 USD und dem Widerstandsbereich 223,62 - 227,59 USD im Idealfall.

b) Prozyklischer Short

Gelingt genau diese Stabilisierung allerdings nicht und die Schwäche der letzten Wochen setzt sich fort, gilt ab einem Tagesschlusskurs unter 197 USD ein Short-Einstieg als die attraktivere Variante. Abgesichert werden könnte sich in diesem Fall in Höhe des EMA200 mit dem Ziel 179,34 USD. Apropos EMA200: Dieser stellte in den letzten Wochen eine wichtige Stütze für die Käufer da, bis jener gestern gebrochen wurde. Ein bärisches Vorzeichen?


Fazit: Die nächsten Handelstage versprechen Spannung bei der Aktie von Caterpillar. Gegenwärtig ist es noch zu früh um sich zu positionieren, weshalb die Entwicklung am Support um 200 USD abgewartet werden sollte. Werden die jeweiligen genannten Voraussetzungen erfüllt, kann der Einstieg gesucht werden.


CATERPILLAR-Ein-Schmankerl-für-Reboundtrader-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Caterpillar - Aktie

Weitere interessante Artikel:

JUNGHEINRICH - Achtung, die Korrekturgefahr wächst!

GLOBAL FASHION GROUP - Nutzen die Bären diese Chance?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.