• Caterpillar Inc. - Kürzel: CAT1 - ISIN: US1491231015
    Börse: NYSE / Kursstand: 157,910 $

Caterpillar Inc. übertrifft im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,22 die Analystenschätzungen von $1,12. Umsatz mit $9,9 Mrd. über den Erwartungen von $9,8 Mrd.

Quelle: Guidants News

An sich liest sich dieses Ergebnis positiv, wenn diese Meldung nicht über den starken Gewinneinbruch hinwegtäuschen würde. Der US-Baumaschinenhersteller verdiente 668 Mio. USD, was weniger als halb so viel wie dem Gewinn im Vorjahreszeitraum entspricht. Ingesamt seien die Erlöse in allen Regionen rückläufig gewesen.

Vermutlich ist auch dies der Hauptbeweggrund der Anleger, warum sie ihre Stücke nach Veröffentlichung auf den Markt warfen, neben der generellen Marktschwäche und dem Lauf der Aktie in den letzten Monaten. Was für einen Einfluss haben die gestrigen Abschläge nun auf das Chartbild?

Noch ist alles okay..

In der vorherigen Einschätzung des Charts wurde ein Run aufs ATH präferiert, doch dieser kam in der letzten Handelswoche ins Stocken. Seit Beginn der Woche kam es zu Verkäufen, welche sich gestern fortsetzten und somit das Ziel 173,24 USD erst einmal etwas in die Ferne rücken lässt. Vielmehr liegt der Fokus jetzt auf der Unterseite. In naher Umgebung bei ≈153-55 USD verlaufen gleich mehrere technische Supports. Neben einem klassischen Unterstützungsbereich liegt hier der EMA50, sowie die Trendlinie der Kaufwelle seit Mai. Ein aus charttechnischer Sicht bedeutungsvolles Kursniveau, welches wieder zu verstärktem Kaufinteresse führen dürfte. Ob und wie weit sich dann diese Käufe als nachhaltig erweisen, muss abgewartet werden.

Da die Aktie in den letzten Wochen sehr gut gelaufen ist, ist eine weitere Abkühlung durchaus erforderlich. Deshalb sollte jedoch nicht das übergeordnete Bild aus den Augen verloren werden. Rutscht die Aktie unter 154,20 USD und unter 150 USD, muss zwar mit einer längeren Korrektur gerechnet werden, doch dies würde insgesamt den Aufwärtstrend seit März nicht gefährden. Erst wenn unter 139 USD notiert wird, dürfte sich ein Trendwechsel anbahnen und die Longrichtung würde sich in bärische Kursziele wandeln.

Fazit: Die Aktie von Caterpillar ist zuletzt etwas heiß gelaufen. Die Zahlen bringen nun weitere Abkühlung ins Chartbild. Ingesamt muss kurzfristig mit weiteren Abschlägen gerechnet werden, doch mittelfristig befindet sich der Anteilsschein weiterhin in einem Aufwärtstrend. Deshalb sollte die weitere Kursentwicklung abgewartet werden, ehe sich eine konkrete Stabilisierung abzeichnet und sich Einstiegsmöglichkeiten ergeben.

CATERPILLAR-Quartalsergebnisse-sorgen-für-Verkäufe-Chartanalyse-Johannes-Büttner-GodmodeTrader.de-1
Caterpillar - Aktie
Alles, was Sie brauchen. Nur das, was Sie wollen. In einer Börsen-App. Jetzt die Guidants-App holen!

Weitere interessante Artikel:

ALLIANZ - Von den Bären dominiert

MORPHOSYS - Alle guten Dinge sind drei, oder?

Euch gefallen meine Analysen? Dann folgt mir und anderen Börsenexperten auf Guidants, dem Schwesterportal von Godmodetrader. Auf diesem Börsenportal könnt ihr euren eigenen Tradingdesktop erstellen, Charts bearbeiten, den Streams vieler Experten folgen, euch mit ihnen persönlich austauschen und vieles mehr. Hier geht's zu meinem persönlichen Stream.